Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
28.05.2020 Thobias Quaß

Tencent: Blockbuster-Games für die ganze Welt – so soll es klappen

-%
Tencent

Der chinesische Tech-Gigant verpflichtet mit Kenichiro Imaizumi und Scott Warner zwei Videospiel-Veteranen. Der Japaner hat jüngst am Playstation-Hit Death Stranding mitgearbeitet. Warner hat das Design für das Xbox-Game Halo entworfen. Mit diesen kreativen Köpfen will Tencent die westlichen Spieler für sich gewinnen.

Kenichiro Imaizumi und Scott Warner werden verschiedene, leitende Aufgaben für Tencent wahrnehmen. Imaizumi wird als Produktionsleiter für Tencent Games in Asien stationiert sein. Zuvor war der Japaner Mitgründer vom renommierten Studio Kojima Productions – Macher der Metal-Gear-Solid-Reihe.

Scott Warner wird Chef von Tencents TiMi Studios in Nordamerika, die für Mobile Games wie Call of Duty Mobile und Honor of Kings verantwortlich sind. Der Amerikaner war vor seinem Start bei den Chinesen in einer Führungsposition bei Ubisoft tätig.

Der erste englische Slogan für die West-Offensive
Tencent

Um mit Videospielen stärker zu wachsen, will Tencent mit den zwei erfahrenen Neuverpflichtungen nun verstärkt sogenannte Triple-A-Spiele, Games mit hohem Budget und mehrstündiger Geschichte, für alle Plattformen – also auch Konsolen – für das Ausland produzieren.

In China kann der Konzern Konsolenspiele erst nach einem langwierigen Prüfprozess veröffentlichen. Für die von Tencent seit letztem Jahr in China vertriebene Nintendo Switch gibt es erst drei Spiele, davon ist keines von Tencent.

Bisher ist der Tech-Riese hauptsächlich auf dem chinesischen Gaming-Markt aktiv und für eher simple Smartphone-Spiele bekannt. Hier kämpft der Konzern mit NetEase und ByteDance um Marktanteile – aktuell kommt Tencent auf etwa 50 Prozent mit 14,6 Milliarden Euro Umsatz (115 Milliarden Yuan).

Der hart umkämpfte und streng reguliert Heimatmarkt ist gesättigt, deswegen greift Tencent jetzt die Auslandsmärkte an und kauft fleißig zu. Bislang macht das internationale Game-Geschäft nur 23 Prozent der Jahresumsätze aus – das soll mehr werden. In naher Zukunft will Tencent die Hälfte seiner Umsätze im Ausland erwirtschaften.

Charttechnisch konsolidiert die Aktie nach einem Rekordhoch und ist wieder unter die 50-Tages-Linie gerutscht. Diesen Rücksetzer können Anleger nutzen, um in das Basis-Investment im chinesischen Tech-Sektor einzusteigen. Tencent ist Teil des WANT-Index.

Tencent (WKN: A0YHJ8)

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7