Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
28.01.2021 DER AKTIONÄR

Tech rocks: Von etabliert bis hot shit – 15 Aktien für die Rallye 2021

-%
DAX

Das Börsenjahr ist noch jung, doch die Performance kann sich bereits sehen lassen, insbesondere im Technologiesektor. Der Nasdaq 100 Index weist dort seit dem Jahreswechsel ein Plus von rund fünf Prozent auf. Schwergewichtige Vertreter wie Apple notieren knapp unter oder sogar auf Allzeithoch. Pandemie und Lockdown hin oder her, der Aufschwung an den Börsen scheint sich unvermindert fortzusetzen, allen Unkenrufen wegen der vermeintlich ausufernden Bewertung der Aktienmärkte zum Trotz.

Hohe Erwartungen erfüllt

Richtig ist, dass das aktuelle KGV des Nasdaq 100 mit 31 über dem historischen Durchschnitt notiert. Richtig ist aber auch, dass der Markt bei dynamisch wachsenden Unternehmen im Aufschwung höhere Bewertungen toleriert als in Krisenzeiten. Wann das (Stimmungs-)Pendel zurückschwingt, vermag niemand vorherzusehen, jedoch zeigt die Erfahrung, dass sich Hausse-Phasen deutlich länger hinziehen können als erwartet. Zumal die Unternehmen die von den Anlegern in sie gesetzten Erwartungen für die Q4-Zahlen bislang mehr als erfüllen. Nachdem Netflix als Corona-Profiteur bereits in der Vorwoche mit hohen Zuwächsen bei den Abonnentenzahlen glänzte, legten in dieser Woche der Chiphersteller AMD und Microsoft nach. Vor allem der Softwareentwickler beeindruckte die Investoren, berücksichtigt man die Größe des Unternehmens. Insgesamt stiegen die Erlöse um 17 Prozent auf 43 Milliarden Dollar, das Plus mit dem Cloud-Angebot legte überproportional um 23 Prozent zu. Sozusagen als Sahnehäubchen erhöhte der Konzern seine Prognose.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0