Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Börsenmedien AG, SAP
27.11.2020 Emil Jusifov

SAP: Jetzt sind die Partner dran

-%
SAP

Im Rahmen des letzten Quartalsberichts sorgte SAP für Aufsehen. Das Management erklärte, dass es seine mittelfristigen Profitabilitätsziele zurücknehmen möchte, um den Cloud-Anteil an seinen Erlösen noch weiter auszubauen. Nun müssen auch die SAP-Partner sich dieser Strategie der Walldorfer beugen.

Die weltweit mehr als 22.000 SAP-Partner spielen bei der Umsetzung der SAP-Projekte eine sehr bedeutsame Rolle. Denn sie implementieren die SAP-Lösungen beim Kunden und sorgen später für den reibungsfreien Betrieb und Wartung der Software.

Laut dem Branchenportal Heise.de verdienten die Partner bisher vor allem beim Abschluss von On-Premises-Geschäften. Das soll sich nun ändern. SAP möchte seine Partner nun mithilfe von Demolizenzen und -systemen für Cloud-Lösungen auf Cloud umschulen.

Der Vorteil für die Partner liegt auf der Hand. In Zukunft werden sie sich an den Abo-Einnahmen beteiligen und nicht nur am Verkaufsabschluss mitverdienen. Zudem bekommen sie laut Heise.de Unterstützung von SAP bei der Entwicklung eigener Cloud-Erweiterungen.

Allerdings müssten sich die SAP-Partner aufgrund der neuen Cloud-Strategie in Sachen Marketing, Vertrieb und Implementierung neu aufstellen, so SAP Chief Partner Officer Karl Fahrbach.



SAP (WKN: 716460)

Die "Umrüstung" der SAP-Partner auf Cloud erscheint im Kontext der ehrgeizigen Pläne des Managements logisch und folgerichtig zu sein und ist zeitgleich ein Signal an die SAP-Kunden, dass die Walldorfer es mit ihrer Cloud-Strategie ernst meinen.

Aus charttechnischer Sicht gibt es für die SAP-Aktie keine Änderungen. Die Hürde bei 100 Euro muss nach wie vor überwunden werden, damit neue Kaufimpulse beim SAP-Papier entstehen. Investierte bleiben dabei.



Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:
Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: SAP.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8