Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
27.10.2021 Benjamin Heimlich

Performance One: Auf diese Lösungen setzen Daimler und der BVB

-%
Daimler

Die Corona-Pandemie hat die Wichtigkeit der digitalen Transformationen von Unternehmen offengelegt. Mit ihren Digitalmarketing- und Business-Intelligence-Software-Angeboten ist Performance One gut positioniert, um davon zu profitieren. Ein IPO soll frisches Kapital für das weitere Wachstum bringen.

Bis zu 16 Millionen Euro will Performance One, die unter anderem den BVB, Daimler und ATU zu ihren Kunden zählt, mit ihrem Börsengang im Frankfurter Scale-Segment einsammeln. Dazu plant das Unternehmen knapp 347.000 Aktien zwischen 36 und 46 Euro pro Stück zu platzieren. Daraus ergibt sich eine Marktkapitalisierung von bis zu 45,5 Millionen Euro.

Damit wäre das Unternehmen mit mehr als dem Vierfachen des letztjährigen Umsatzes bewertet. Dieser befand sich mit 10,4 Millionen etwa auf dem Niveau von 2019. Insbesondere die um 1,1 Millionen Euro eingebrochenen Media-Budgets belasteten die Umsätze.

Für das erste Halbjahr 2021 hat sich nun das Bild gedreht: Während die Media-Budgets um 46 Prozent zulegten, gingen die Honorar-Umsätze um vier Prozent auf 3,7 Millionen Euro zurück. Performance One-Vorstand Deni Lademann begründete die Entwicklung gegenüber dem AKTIONÄR mit Schwankungen, die durch verschobene Aufträge entstünden.

Ganz neues Terrain beritt Performance One mit Couch:now, einer KI-gestützte Online-Plattform für psychologische Unterstützung. Laut Lademann liegt der Schwerpunkt dabei vorerst auf Paarberatung, weitere Themenfelder sind in Planung. Der globale E-Health-Markt soll bis 2026 auf ein Volumen von 29,5 Milliarden Dollar anwachsen.

Gleichzeitig erhöhen sich auch die Ausgaben für digitale Werbung wieder deutlich. Performance One ist damit in drei interessanten Zukunftsmärkten aktiv. Gelingt es den Mannheimern wieder an das Wachstum der letzten Jahre anzuknüpfen, ist auch die Bewertung vertretbar. DER AKTIONÄR nimmt den IPO-Kandidaten auf die Watchlist.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Daimler - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1