9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
15.07.2021 Emil Jusifov

Himax: Auf dem Weg zum Chip-Riesen

-%
HIMAX TECH.INC. ADR

Eine der großen Herausforderungen der Weltwirtschaft ist zurzeit der akute Mangel an Halbleitern. Viele Unternehmen sind deswegen gezwungen, ihre Absatzziele nach unten zu schrauben oder die Preise für ihre Produkte zu erhöhen. Betroffen ist nicht nur die gesamte Hardwarebranche, sondern auch der Autosektor. Diese Entwicklung spielt dem taiwanesischen Chip-Spezialisten Himax in die Hände.

Himax ist Weltmarktführer im Bereich der Touch- und Display-Treiber (TDDI), die beispielsweise in TV-Geräten, Monitoren, Notebooks, Smartphones, Navigationssystemen oder Videotechnologien verbaut werden. Zu den Kunden von Himax gehören nahezu alle wichtigen Elektronikkonzerne der Welt – wie etwa Lenovo, Sony, Samsung, Huawei oder Foxconn. 

Zudem entwickelt das Unternehmen Chips für 3D-Sensorlösungen und Technologien im Bereich der virtuellen und erweiterten Realitäten – die von Tech-Giganten wie Facebook (Oculus) oder Microsoft (HoloLens) eingesetzt werden.

Operativ auf hohem Level

Das Himax-Management hat zuletzt seinen Fokus stark auf die Profitabilität und margenstarke Produkte gesetzt. Und das trägt langsam Früchte. Im ersten Quartal 2021 lag die Bruttomarge bei 40 Prozent und damit rund elf Prozent über dem Vorjahreswert, die operative Marge (28 Prozent) übertraf sogar um 13 Prozentpunkte den Wert aus dem Vorjahresquartal.

Zudem erwirtschaftete Himax einen Nettogewinn von 67 Millionen Dollar und einen Rekordumsatz von 309 Millionen Dollar (+12 Prozent gegenüber Q1 2020).

Der Trend hin zu höheren Umsätzen und Margen dürfte sich in diesem Jahr fortsetzen. Für das zweite Quartal, Ergebnisse werden am 5. August gemeldet, erwartet Himax ein Erlöswachstum von 15 bis 20 Prozent. Die Bruttomarge soll zwischen sechs und acht Prozentpunkten über dem Q1-Wert liegen.


HIMAX TECH.INC. ADR (WKN: A0JKBX)

DER AKTIONÄR hält viel von Himax und empfiehlt risikobewussten Anlegern einzusteigen. Investierte bleiben an Bord.