Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Apple
20.07.2021 Fabian Strebin

Apple vor Zahlen: Die Spannung steigt – Allzeithoch voraus

-%
Apple

Apple-Aktien handeln am Dienstag höher, da die Titel nach dem gestrigen Abverkauf einen Rebound hinlegen. Außerdem steigen die Erwartungen hinsichtlich der Zahlen zum abgelaufenen Quartal, die kommende Woche am Dienstag (27. Juli) veröffentlicht werden. Sollten Anleger jetzt noch zugreifen?

Der Konsens an der Wall Street geht davon aus, dass Apple einen Umsatz von 72,9 Milliarden Dollar zwischen April und Juni erzielt hat, was einem Anstieg von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entsprechen würde. Der Gewinn je Aktie soll bei einem Dollar liegen. Bei der Bekanntgabe der letzten Ergebnisse veröffentlichte Apple keine spezifischen Finanzprognosen für das Juni-Quartal, sagte aber, dass ein "starkes zweistelliges" Umsatzwachstum im Jahresvergleich erwartet werde. Das Management prognostizierte auch einen größeren Rückgang gegenüber dem Vorquartal als in den Vorjahren, was auf die spätere Einführung des iPhone 12 im letzten Jahr und die anhaltende Verknappung von Komponenten zurückzuführen sein dürfte.

Lieferengpässe belasten

Apple prognostizierte eine Bruttomarge für das Quartal zwischen 41,5 und 42,5 Prozent zu erreichen. Lieferengpässe, die Macs und iPads betreffen und den Umsatz um bis zu vier Milliarden Dollar schmälern würden, waren ebenfalls eingeräumt worden.

UBS hebt den Daumen

In einer Research-Note vom Dienstag hob der UBS-Analyst David Vogt seine Prognose für das Quartal an und verwies auf die starke Nachfrage nach iPhones und Macs. Seine Prognose für das Quartal stieg auf 74,7 Milliarden Dollar Umsatz und einen Gewinn von 1,01 Dollar pro Aktie, von 71,3 Milliarden Dollar und 95 Cent pro Aktie. Vogt bekräftigte sein "Buy"-Rating und hob sein Kursziel für das Papier von 155 auf 160 Dollar an. Er sagte, dass der Umsatz noch höher sein würde, wenn es nicht zu Lieferengpässen käme.

Vogt sieht die iPhone-Auslieferungen für das Geschäftsjahr im September 2021 nun bei 227 Millionen Stück, gegenüber 225 Millionen. Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet er nun 225 Millionen ausgelieferte Telefone, ausgehend von 220 Millionen. Seine Mac-Prognose für das Quartal erhöhte er von 5,5 Millionen auf sechs Millionen Stück.

Noch reichlich Potenzial

Brian White, Analyst bei Monness Crespi Hardt, blieb ebenfalls bei seinem "Buy"-Rating und bestätigte sein Kursziel von 180 Dollar. Nach seiner Meinung ist der Konsens für das Quartal viel zu konservativ. Er erwartet einen Umsatz von 80,3 Milliarden Dollar, was einem Plus von 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspräche, und einen Gewinn von 1,16 Dollar je Aktie. Das wäre immer noch ein sequenzieller Rückgang von zehn Prozent und etwas mehr als der durchschnittliche Rückgang von acht Prozent in den letzten vier Juni-Quartalen, bemerkte er.

Apple (WKN: 865985)

Nachdem die Apple-Aktie zu Wochenbeginn im schwachen Gesamtmarkt fast drei Prozent verloren hatte, übernehmen am Dienstag die Bullen wieder das Ruder. Mit einem Plus von fast drei Prozent  rückt das Allzeithoch aus der Vorwoche bei 150,00 Dollar wieder in den Fokus. Investierte Anleger und Neueinsteiger setzen auf starke Quartalszahlen und eine Fortsetzung der Rallye.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Apple

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?
Tim Cook

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6