+++ 10 Top-Optionsscheine mit 100% +++
31.07.2020 Emil Jusifov

Apple: Analysten nach Bombenzahlen fassungslos – "Ehre, wem Ehre gebührt" UND Aktiensplit kommt!

-%
Apple

Der Smartphone-Gigant präsentierte gestern nachbörslich seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal und überzeugte auf ganzer Linie. Nahezu in jedem seiner Geschäftsbereiche legte der Konzern zu. Besonders erstaunlich ist, dass Apple das Rekordquartal mitten in der Coronakrise verkündet hat – und das obwohl Q3 bei Apple traditionell eher schwach ausfällt. Auch die Analysten zeigen sich nun begeistert.

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Apple nach Quartalszahlen von 400 auf 440 Dollar angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Gewinn je Aktie habe die durchschnittliche Markterwartung um rund 25 Prozent übertroffen, schrieb Analyst Jeriel Ong in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der Umsatz des iPhone-Konzerns sei rund 14 Prozent höher als die Konsensschätzung ausgefallen. Die starken Kennziffern stützten seine Einschätzung, dass die Apple-Aktie das beste Investment im IT-Hardware-Sektor sei.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Apple nach Quartalszahlen von 299 auf 314 Dollar angehoben, aber die Einstufung wegen der hohen Bewertung auf "Sell" belassen. Ehre, wem Ehre gebühre für eine exzellente Performance, schrieb Analyst Rod Hall in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der iPhone-Konzern habe ein sehr starkes drittes Geschäftsquartal verzeichnet. Weder er noch seine Analystenkollegen hätten eine solch starke Nachfrage nach Apple-Produkten in der Corona-Krise vermutet.

Auch die größte Investmentbank der Welt JPMorgan hat ihr Kursziel für Apple von 425 auf 460 Dollar angehoben und ihre Einstufung auf "Overweight" belassen.

Ankündigung des Aktiensplits

Im Rahmen seines Quartalsberichts kündigte Apple außerdem einen erneuten Aktiensplit im Verhältnis 1:4 an. Dies könnte ein zusätzlicher Kurskatalysator für die Anteilsscheine des iPhone-Riesen werden, da dadurch die Aktie wieder optisch günstiger aussieht.

Apple (WKN: 865985)

Die Aktie von Apple legte gestern nachbörslich um über sechs Prozent zu. Und das völlig zu Recht. Offensichtlich hat der Smartphone-Riese ein sehr robustes und krisenresistentes Geschäftsmodell. Deswegen kann der Tech-Gigant die Coronakrise einfach abschütteln. Apple bleibt ein Basisinvestment.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Apple.


Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Apple.

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6