9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
04.08.2021 Marion Schlegel

Amazon nach dem Kursrutsch – gelingt jetzt die Trendwende?

-%
Amazon.com

Die Rekordfahrt von Amazon hat zuletzt ein jähes Ende gefunden. Markierte die Aktie noch im Juli bei 3.773,08 Dollar ein neues Allzeithoch, nortiert das Papier mittlerweile gut zehn Prozent tiefer. Ein enttäuschender Ausblick von Amazon auf das laufende Quartal sowie einige Kurszielsenkungen von Analysten haben die Aktien des weltgrößten Online-Händlers zuletzt massiv belastet.

Amazon.com (WKN: 906866)

Bis die Aktie nun wieder neue Rekordstände in Angriff nehmen kann, ist bei den Anlegern Geduld gefragt – wie auch bei den „Herr der Ringe"-Fans. Auch sie müssen sich noch eine Weile gedulden: Die mit Spannung erwartete Verfilmung der Fantasy-Saga von Amazon Studios soll erst im September 2022 Premiere feiern. Das Streaming-Unternehmen gab den Starttermin für die noch titellose "Lord of the Rings"-Serie am Montag bekannt. Dazu veröffentlichte Amazon das Foto von einer Mittelerde-Landschaft mit einem imposanten Schloss. Die Dreharbeiten für die erste Staffel seien in Neuseeland abgeschlossen worden, hieß es weiter.

Amazon hatte sich 2017 die weltweiten Fernsehrechte für die Fantasy-Saga des britischen Schriftstellers J.R.R. Tolkien gesichert und die Verfilmung einer Vorgeschichte der „Der Herr der Ringe"-Saga angekündigt. Das Studio arbeitet unter anderem mit dem Tolkien-Nachlass zusammen. Es sind mehrere Staffeln geplant. Zum Ensemble-Cast gehören Schauspielerinnen und Schauspieler wie Cynthia Addai-Robinson, Robert Aramayo, Ema Horvath und Benjamin Walker. Die Regie übernimmt unter anderen der Spanier Juan Antonio Bayona.

Derzeit arbeitet die Aktie von Amazon an einer Bodenbildung. Unterstützung verleiht die 200-Tage-Linie, die bei knapp 3.270 Dollar verläuft. Wie man bei der Aktie derzeit am besten agiert, lesen Sie in der neuen Ausgabe 32/2021 des AKTIONÄR, die Sie hier heute Abend ab 22 Uhr herunterladen können.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR-Depot".

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7