Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
Foto: Getty Images
23.08.2021 Benedikt Kaufmann

Alphabet: Der Kampf um den Play Store – sogar Fortnite-Kauf angedacht

-%
Alphabet

Erst ging der „Fortnite“-Entwickler Epic Games wegen der Gebühren im App Store gerichtlich gegen Apple vor, kurze Zeit später auch gegen Google. Der Android-Konzern hat den Gerichtsdokumenten zufolge nun einen spannenden Deal angedacht, um die Marktmacht seines Play Stores zu verteidigen – und das war noch nicht alles.

Denn aus den Gerichtsdokumenten geht hervor, dass Google die Idee hatte, sich mit Tencent zusammenschließen, um Epic Games komplett zu übernehmen. Der chinesische Tech-Riese hält seit 2012 bereits 40 Prozent der Anteile des Fortnite-Entwicklers.

Statt einer vollständigen Übernahme wurde auch der Kauf von Tencent-Anteilen am Spieleentwickler erwägt. Doch es ist bisher weder zu einem kompletten Kauf, noch zu einer Beteiligung von Google gekommen.

Zusätzliche Maßnahmen

Darüber hinaus zeigen die Gerichtsdokumente, wie wichtig der Play Store und seine 30-Prozent-Gebühr für Google ist. Da der Tech-Riese befürchtete, dass auch andere Spieleentwickler ihre Titel außerhalb des Play Stores veröffentlichen könnten, ging der US-Konzern direkt auf die Studios zu – mit einem schönen Koffer Geld. Rund 20 Entwickler sollen insgesamt mehrere hundert Millionen Dollar dafür erhalten haben, dass ihre Anwendungen weiterhin im Play Store veröffentlicht werden.

Gleichzeitig erhielten Smartphone-Hersteller zwölf Prozent statt der üblichen acht Prozent der Suchmaschinen-Umsätze, wenn sie keine anderen App-Stores oder Programme zur App-Installation vorab auf ihre Geräte aufspielten.

Für Google ist der Play Storen enorm wichtig. Denn laut SensorTower haben Nutzer 2020 rund 38 Milliarden Dollar hier ausgegeben, von denen über zehn Milliarden Dollar bei Google hängengeblieben sein sollen. Das meiste davon mit Spielen, weshalb Google auch der sechstgrößte Gaming-Konzern der Welt ist.

Laut den Gerichtsunterlagen könnten durch den Verlust von Marktanteilen des Play Stores auf Android-Phones Umsätze in Höhe von 3,6 Milliarden Dollar im Feuer stehen. Ein kleiner Teil von Alphabets Gesamtumsätzen von 182 Milliarden Dollar, weshalb die Google-Aktie auch durch den Rechtsstreit aktuell nicht stark belastet wird. Anleger behalten die Play-Store-Entwicklungen dennoch im Auge, denn mit Wachstumsraten jenseits der 20 Prozent zählt der Store zu den attraktiveren Wachstumstreibern des Tech-Giganten.

Alphabet (WKN: A14Y6F)

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen
The Four

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0