Bullenstark investieren
10.02.2021 Laurenz Föhn

Adyen: Beeindruckende Zahlen – neues Rekordhoch!

-%
Adyen

Der Zahlungsdienstleister Adyen ist einer der großen Profiteure der Coronapandemie, erst recht seit der Skandalkonzern Wirecard von der Bildfläche verschwunden ist. Nach einer Wahnsinns-Rallye im letzten Jahr korrigierte die Payment-Aktie seit Jahresbeginn. Doch die kurze Korrektur ist mit den heute vorgelegten Jahreszahlen passé.

Der niederländischen Bezahldienstleister profitiert vom Boom beim E-Commerce und dem Trend zur Kartenzahlung während der Coronapandemie. Allerdings schlugen monatelange Ladenschließungen und der Einbruch der Reisebuchungen auf den Umsatz, wie das Unternehmen heute in Amsterdam mitteilte.

Der Umsatz wuchs im Gesamtjahr um 28 Prozent auf 684 Millionen Euro. Der operative Gewinn (Ebitda) stieg stärker als von Analysten erwartet. Der Nettogewinn kletterte um elf Prozent auf 261 Millionen Euro, wobei der Schub hier erst im zweiten Halbjahr kam.

Für die kommenden Jahre rechnet Adyen weiterhin mit einem jährlichen Umsatzplus von durchschnittlich mindestens 25 Prozent. Zudem soll langfristig ein größerer Teil der Erlöse als operativer Gewinn (Ebitda) beim Unternehmen hängen bleiben. Die Ebitda-Marge soll von zuletzt 55 Prozent auf mehr als 65 Prozent steigen.

Adyen (WKN: A2JNF4)

Bei den Anlegern kamen die Zahlen hervorragend an. Die Adyen-Aktie steigt heute fast zehn Prozent und erreicht ein neues Rekordhoch. Die Bewertung ist nach der Rallye im letzten Jahr mit einem 2021er-KGV von 150 sehr sportlich. Anleger, die der AKTIONÄR-Empfehlung im Juli gefolgt sind, setzen auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Neueinsteiger können aufgrund der guten Perspektiven Rücksetzer vom Allzeithoch nutzen, um einen Fuß in die Tür zu stellen.