Anleger-Lieblinge im Check - was taugen sie?
24.03.2020 Thomas Bergmann

LPKF Laser: Erst Coronadelle, dann starkes Wachstum

-%
LPKF Laser & Electronics

Wie schon der Kursverlauf bis Februar vermuten ließ, blickt der Lasertechnikspezialist LPKF auf ein außerordentlich erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück. Erstmals seit vier Jahren wird auch wieder eine Dividende ausgeschüttet. Der Ausblick für 2020 ist wegen Corona schwierig, doch mittelfristig bleiben die Aussichten gut.

Wie der Laserspezialist heute richtig mitgeteilt hat, "illustrieren die Kennzahlen die insgesamt sehr positive Geschäftsentwicklung." Umso bitterer ist jetzt der wahrscheinliche Einbruch in Folge der Coronavirus-Pandemie.

"Für den Fall einer ausgeprägteren Rezession muss LPKF für 2020 mit einem Umsatz- und Ergebnisrückgang rechnen", gibt der Vorstand unumwunden zu. 

ABER: "Für die folgenden Jahre erwartet das Unternehmen weiterhin ein nachhaltiges, profitables Wachstum in allen Geschäftsbereichen. Dazu kommen zusätzliche Wachstumsimpulse aus der innovativen LIDE-Technologie, deren Umsatz- und Ergebnispotenzial vor Kurzem auf Basis des erreichten Fortschritts bei Kundenprojekten im Bereich LIDE überprüft und aktuell eingeschätzt wurde."

LPKF Laser & Electronics (WKN: 645000)

DER AKTIONÄR hatte die LPKF-Aktie bei 7,62 Euro, um dann nach der imposanten Rallye im Frühjahr bei 17,62 Euro ausgestoppt zu werden. Der Vorstand wird heute Nachmittag für ein Interview zur Verfügung stehen. Mehr dazu an dieser Stelle oder in einer der nächsten Ausgaben im AKTIONÄR.