So investieren Sie wie Peter Lynch
01.12.2020 Timo Nützel

Chart-Check SAP: Endlich wieder dreistellig

-%
SAP

Bei der Aktie von SAP könnte es jetzt wieder rundgehen. Die schlecht ausgefallenen Q3-Zahlen, die der Software-Gigant Ende Oktober veröffentlicht hatte, haben für einen massiven Abverkauf gesorgt. Gestern hat der Wert aber die enorm wichtige 100-Euro-Marke geknackt und dürfte jetzt wieder an Fahrt zunehmen.

Nach der Veröffentlichung der Q3-Zahlen am 26. Oktober fiel die SAP-Aktie um rund 22 Prozent. In den darauffolgenden Tagen setzte der Wert noch weiter bis etwa 90 Euro zurück. Inzwischen konnte er sich aber wieder deutlich von dieser Marke abheben und knackte gestern die psychologisch wichtige 100-Euro-Marke, an der er zuvor mehrfach abprallte.

Das zunehmende Handelsvolumen könnte nun darauf hindeuten, dass eine dynamische Bewegung bis zur unteren Gap-Kante bei 105,40 Euro, an der auch das 61,8%-Fibonacci-Retracement verläuft, bevorsteht. Auch die Werte der gängigen Indikatoren befinden sich im neutralen Bereich und geben damit grünes Licht für einen neuen Anstieg.

Wird auch die Hürde bei 105,40 Euro erfolgreich überwunden, ist auf mittlere Sicht ein Gap-Close recht wahrscheinlich. Die erste Anlaufstelle wäre dann die 50-Tage-Linie, die im Moment bei 113,30 Euro steht.

SAP (WKN: 716460)

Die Hürde an der 100-Euro-Marke wurde erfolgreich überwunden und die Aktie generiert damit ein neues Kaufsignal. Auch auf lange Sicht behält DER AKTIONÄR seine bullishe Einschätzung.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor Timo Nützel hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: SAP.