10x maximale Hebel-Power >> Ihr Ticket
Foto: Shutterstock
04.01.2023 Jan-Paul Fóri

Wall Street: Freundlicher Handelsstart erwartet – GE-IPO, Tesla und FOMC-Minutes im Fokus

-%
citi DowJones

Nachdem die Wall Street am Dienstag einen verkorksten Jahresauftakt hingelegt hat, könnte sich das Blatt zur Wochenmitte wenden. Im vorbörslichen US-Handel zeichnen sich ein freundlicher Handelsstart für den Dow Jones, den S&P 500 und den Nasdaq 100 ab. Unter den Einzelwerten stehen die Healthcare-Sparte von General Electric und der Autobauer Tesla im Rampenlicht.

Wie DER AKTIONÄR berichtete, hatten die Kurse am US-Aktienmarkt nach einem starken Handelsstart rasch ins Minus gedreht, die Verluste bis zum Handelsschluss jedoch deutlich reduziert. So schloss der Dow Jones mit einem Minus von 0,03 Prozent bei 33.136 Zählern nahezu unverändert. Zum Börsenstart am Mittwoch zeichnet sich für den US-Leitindex nun ein Plus von 0,2 Prozent auf 33.347 Punkte ab. Der S&P 500 dürfte um 0,27 Prozent auf 3.856 Zähler anziehen und der Nasdaq 100 mit einem Plus von rund 0,5 Prozent auf dem Niveau der 11.000-Punkte-Marke in den Handel starten.

citi DowJones (WKN: CG3AA2)

Unter den Einzelwerten steht derweil die Abspaltung des Gesundheitsgeschäfts von General Electric im Fokus. Dieses firmiert ab heute als GE Healthcare an der Nasdaq. Nach dem IPO hält der Mutterkonzern General Electirc künftig noch einen Anteil von 19,9 Prozent. Die bisherigen Anteilseigner von GE bekommen für je drei Aktien eine neue Aktie der Medizintechniktochter (WKN A3D3G6 | ISIN US36266G1076). Bereits mit dem Börsengang wird GE Healthcare in den S&P 500 aufgenommen, die Bewertung dürfte bei knapp 50 Milliarden Dollar liegen.

Außerdem dürften die Turbulenzen beim E-Autobauer Tesla weitergehen. Nachdem die Papiere am Vortag um über zwölf Prozent abstürzten, zeichnet sich nun ein erneuter Erholungsversuch ab: Vorbörslich steht die Aktie rund ein Prozent höher. Die Apple-Aktie wird derweil 0,5 Prozent höher erwartet, nachdem der Kurs am Dienstag wegen Nachfrage-Sorgen um rund vier Prozent nachgegeben hatte. 

Zusätzlich dürften die China-Tech-Aktie an ihrer Vortagsgewinne anknüpfen: Alibaba-Papiere drehten vorbörslich um weitere sechs Prozent auf, die Bilibili-Aktie verteuerte sich vorbörslich um vier Prozent - nach plus 13 Prozent am Mittwoch. Und auch der Autobauer Nio könnte die gestrigen Kursverluste von einem Prozent egalisieren, da die Aktie zum Handelsstart mit einem Aufschlag von knapp drei Prozent erwartet wird. 

Am Abend rücken dann um 20 Uhr deutscher Zeit die FOMC-Sitzungsprotokolle in den Fokus. Die Aufzeichnungen des Offenmarktausschusses (Federal Open Market Committe) geben Aufschluss über die geldpolitischen Diskussionen der Fed-Mitglieder. Zudem enthält das Protokoll neben detaillierten Projektionen weitere Hinweise auf künftige geldpolitische Entscheidungen der US-Notenbank. 

Hinweis: Der Handel mit Anteilen chinesischer Unternehmen ist mit erheblichen politischen und rechtlichen Unsicherheiten verbunden. Für Anleger besteht ein erhöhtes Totalverlustrisiko. DER AKTIONÄR rät dazu, nur in Einzelfällen und mit geringer Gewichtung in China-Aktien zu investieren.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Apple.

Mit Material von dpa-AFX.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
citi DowJones - PKT
General Electric - €
Tesla - €

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!

Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 27.07.2023
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-936-4

Jetzt sichern