18.05.2020 Thomas Bergmann

Impfstoff-Rallye: Dow und DAX knacken die nächsten Tausender

-%
DowJones

Positive Nachrichten vom Biotechunternehmen Moderna zu einem Impfstoffkandidaten gegen die Lungenkrankheit Covid-19 haben am Montag die US-Börsen massiv beflügelt. Hinzu kam Optimismus über zunehmenden Lockerungen in einigen US-Bundesstaaten, und auch die fortgesetzte Erholung am Ölmarkt stützte. Der Dow Jones sprang wieder über die Marke von 24.000 Punkten, der DAX steigt im nachbörslichen Handel zeitweise über 11.100.

Die Anleger reagierten zudem erleichtert auf Aussagen von Fed-Chef Jerome Powell, der bereits im Sommer eine Konjunkturerholung erwartet und nicht mit einer Depression wie in den 1930er Jahren rechnet. Der Dow beendete den Handel mit plus 3,85 Prozent auf 24.597,37 und machte damit seine Verluste aus der vergangenen Woche mehr als wett. Der S&P 500 rückte zum Wochenstart um 3,15 Prozent auf 2.953,91 vor. Die Nasdaq 100 stieg um 1,96 Prozent auf 93.31,93 Punkte. 

Unter den 30 Werten im US-Leitindex legte das Papier des schwer angeschlagenen Flugzeugbauers Boeing mit knapp 13 Prozent besonders kräftig zu. Die Aktie Walt Disney stiegen um 7,2 Prozent. Der Konzern beginnt in dieser Woche mit der schrittweisen Wiedereröffnung des Einkaufs- und Unterhaltungskomplexes "Disney Springs" in Florida.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Kurs in Richtung GD200

Der Dow Jones schloss heute auf dem höchsten Stand seit dem 29. April. Überspringt er das Zwischenhoch bei 24.726, hat er ein Anschlusspotenzial von rund 500 Zählern. Langsam rückt sogar die 200-Tage-Linie ins Visier, die bei 26.345 verläuft und eine charttechnisch wichtige Marke darstellt. Nach unten dient die 24.000-Punkte-Marke als Unterstützung.

DAX (WKN: 846900)

Der Xetra-DAX hat bei 11.058 geschlossen und damit rund 180 Zähler unter dem Zwischenhoch von Ende April. Hier gilt: Packt er diese Hürde, wartet erst bei 11.447 der nächste Widerstand. Von den technischen Indikatoren mahnt der Stochatsik zur Vorsicht, bei MACD und RSI stehen die Ampeln auf Grün. Der Directional Movement Indikator (DMI) hat heute ein Kaufsignal geliefert, ist aber allein betrachtet nicht immer verlässlich.

Der Tag heute zeigt eindrucksvoll, dass das Impfstoff-Thema eine tragende Rolle für die Anleger spielt. Der Unterstützung von Notenbanken und Regierungen können sie sich sicher sein. DER AKTIONÄR wird morgen Früh entscheiden, ob das Ausbruchsszenario gespielt wird und neue Long-Positionen gekauft werden.