03.12.2019 Thomas Bergmann

DAX über 13.000: Ist das Schlimmste schon vorbei?

-%
DAX

Der DAX erholt sich am Dienstag von den starken Kursverlusten vom Vortag und erobert die Marke von 13.000 Punkten zurück. Dabei hatte es nach den Drohungen Trumps heute Morgen, Produkte aus Frankreich mit Zöllen zu belegen, nicht gut ausgesehen. Doch selbst einen Rücksetzer um weitere 500 Zähler könnte man verschmerzen.

DAX (WKN: 846900)

Man könnte meinen, dass die Anleger die Unkenrufe des AKTIONÄRE erhört hätten. Wir hatten des Öfteren berichtet, eine Konsolidierung bis 12.500/600 wäre für eine neue dynamische Aufwärtsbewegung die ideale Voraussetzung.

Andererseits zeigt die Erholungstendenz heute – trotz der Drohungen Trumps –, dass viel Kapital am Seitenrand nur auf solche Situationen wartet. Dies sollte eine stärkere Korrektur verhindern. Alles Weitere zum DAX im "DAX-Check".

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0