14.01.2020 Thomas Bergmann

DAX in der Achterbahn: 28 Punkte haben gefehlt ...

-%
DAX
Trendthema

Trotz der guten Vorgaben aus den USA geht es für den DAX am Dienstag erst einmal bergab. Zeitweise sind es 100 Zähler, die er vom Hoch aus verliert. In der Zwischenzeit hat sich der deutsche Leitindex wieder berappelt, und eine alte Ausbruchsmarke zurückerobert. Die Frage ist: Gelingt der Ausbruch endgültig oder müssen DAX-Anleger bald wieder kleinere Brötchen backen.

DAX (WKN: 846900)

Der DAX fiel heute Vormittag auf 13.362 Punkte und hätte damit beinahe das Gap bei 13.334 geschlossen. Optimal wäre es gewesen, wenn er die Lücke zugemacht und danach gedreht hätte. So bleibt ein Wermutstropfen.

DER AKTIONÄR ist seit ein paar Tagen long im DAX. Mehr zum Produkt im Video.

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0