Bullenstark investieren
01.04.2021 Markus Hechler

USDA-Schock lässt Getreide-Futures explodieren

-%
BVT Knock-Out Sojabohnen Future 05/2021 (CBOT) USD

Gestern sorgte die Veröffentlichung des USDA Reports um 18:00 Uhr für eine wahre Kursexplosion im Mais und Sojabohnen Future. Innerhalb weniger Sekunden schossen beide Futures Kontrakte um fünf Prozent nach oben und der Handel wurde gestoppt. Limit up! 

Niedrige Anbaufläche

Die Ursache waren weit unter den Erwartungen bleibende Anbauflächen und niedrigere Bestände. Im Vorfeld rechneten die Experten noch mit einem bearishen Report und deutlich höheren Anbauflächen. Die erwartete neue Maisanbaufläche wurde im Durchschnitt auf 93.2 Millionen Acres geschätzt, es wurden aber nur 91,1 Millionen veröffentlicht. Die Analystenerwartung für die Sojabohnen belief sich auf 89,9 Millionen Acres, die von der USDA erwartete Anbaufläche blieb jedoch mit 87,6 Millionen Acres auch hier deutlich unter den Erwartungen. Das bedeutet, dass die amerikanischen Landwirte trotz der bislang stark gestiegen Preise weitaus weniger Mais und Soja mit neuen Anbauflächen für die kommende Ernte bepflanzen werden.

Sojabohnen Future
Genesis FT

Erhöhung der Positionslimite

Umso erstaunlicher ist die heftige Reaktion nach oben, wenn man bedenkt, dass sowohl die Mais als auch die Sojabohnen Produzenten aktuell historisch hohe Short Positionen halten. Das bedeutet, die „Experten“ halten ihre Produkte auf dem aktuellen Niveau für sehr teuer und verkaufen ihre Ernte auf Termin. Die Hedgefonds und großen Spekulanten scheinen diesmal richtig zu liegen und treiben mit ihrer riesigen Long-Positionen die Getreidemärkte immer weiter nach oben. Die Terminbörse CBOT hat vor zwei Wochen die Positionslimite für Agrarfutures deutlich erhöht und es somit großen Fonds ermöglicht, ihre ohnehin schon riesigen Positionen weiter auszubauen. In den Sojabohnen wurde beispielsweise die Kontraktanzahl, die ein einziger Fonds halten darf von 15.000 auf 27.300 Kontrakte gesetzt, das entspricht einer Erhöhung um 82 Prozent.

Positionierung der Produzenten
Genesis FT

Sie wollen Rohstoffe traden? Dann ist der ALGOreport genau das Richtige: Wir beschäftigen uns täglich mit den Rohstoffmärken weltweit. In unserem Börsenbrief ALGOreport , der alle zwei Wochen erscheint, analysieren wir die "Storyline", die Commitments-of-Traders-Daten, die Saisonalität aber auch Wetterbedingungen wo es uns notwendig erscheint und identifizieren nach genau festgelegten Kriterien lukrative Trading-Setups. Ausschlaggebend für einen Trade ist immer das von uns entwickelte ALGO-GT Signal.

Oft gestellte Fragen zum ALGOreport

In diesem Buch finden Sie Tipps und Tricks für Beginner und Fortgeschrittene Rohstoff-Trader