Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
16.01.2021 Carsten Stork

Neue Serie: Rohstoffe einfach erklärt - heute: Kupfer-Future

-%
VONTOBEL COPPER-S...

Aufgrund seiner guten Verarbeitbarkeit ist Kupfer in verschiedenen Kulturen bereits seit 10.000 v. Chr. im Gebrauch. Geschmolzen wurde Kupfer vermutlich erstmals ca. 4.000 v. Chr, in der Geschichte wird diese Ära auch Kupferzeit genannt. Die Römer waren die ersten, die Kupfer im großen Stil abbauten und weiterverarbeiteten. Über Jahrtausende hat Kupfer große Bedeutung für Währungen, Schmuck und Verzierungen gehabt, doch der wahre Aufstieg begann mit der Industriellen Revolution.

Aufgrund seiner hervorragenden elektrischen Leitfähigkeit wird Kupfer am häufigsten in elektrischen Geräten wie Kabeln aber auch Motoren verwendet. Da der Rohstoff langsam korrodiert wird er gerne bei Dächern und Dachrinnen verwendet. Auch als Kochgeschirr kommt Kupfer heute noch zum Einsatz.

Dr. Copper und die Weltwirtschaft

Dr. Copper, Dr. Kupfer, ist das Gesundheitsbarometer der Weltwirtschaft. Der Rohstoff gilt als führender Indikator für die Entwicklung des Weltwirtschaftswachstums, wächst die Wirtschaft wird Kupfer, vor allem in China, in großen Mengen benötigt. Kupfer ist nach Eisen und Aluminium das dritthäufigste Metall der Welt.

Die weltweiten Reserven wurden 2019 auf circa 871 Millionen metrische Tonnen geschätzt. Die größten Reserven liegen mit rund 21 Prozent in Chile, gefolgt von Australien mit elf Prozent und Peru mit circa zehn Prozent. Die totale weltweite Produktion ist seit 2016 relative konstant und liegt bei rund 20 Millionen Tonnen jährlich. Der größte Produzent war 2018 Chile mit 5,6 Millionen Tonnen, gefolgt von Peru mit 2,4 Millionen und China mit 1,6 Millionen Tonnen. China konsumierte 2018 rund 49 Prozent des gesamten weltweiten Bedarfs an Kupfer. 

GenesisFT
Der langfristige Chart von Kupfer seit 1972

China massiver Käufer von Kupfer in der zweiten Jahreshälfte 2020

Im Jahr 1972 notierte Copper noch unter 50 US-Cents und stieg bis in den Sommer 1974 bis auf 137,7 US-Cents. In den darauffolgenden 20 Jahren pendelte „Dr.Copper“ immer wieder zwischen 50 US-Cents und 150 US-Cents, ohne jedoch nachhaltig auszubrechen. Im Sommer 2005 erfolgte ein Ausbruch nach oben, der den Copper Future die darauffolgenden drei Jahre bis auf 426,05 US-Cents steigen ließ. Während der Finanzkrise 2008 brach Copper um 70 Prozent ein, um dann, getrieben durch die China Wachstumsstory ein neues All-Time-High bei 464,95 US-Cents zu markieren. Seit dem Hoch im Februar 2011 befand sich Copper in einem Abwärtstrend der aufgrund der starken chinesischen Importe im zweiten Halbjahr 2020 gestoppt wurde. Copper ist so gefragt wie schon lange nicht mehr. 

GenesisFT
Der Tageschart von Kupfer seit Januar 2020

Extrembeispiel im Handel mit Kupfer

Im Copper wird der Name der Sumitomo Corporation mit einem der größten Finanzskandale der neueren Geschichte in Verbindung gebracht. Der Börsenhändler Yasuo Hamanaka, ein Experte für Warentermingeschäfte, spekulierte mit massiven Aufkäufen auf einen steigenden Copper Preis und baute eine unautorisierte Position auf . Das kriminelle Handeln des vermeintlichen Startraders flog im Juni 1996 auf, die Sumitomo Corporation verzeichnete einen Verlust von 2,6 Milliarden US-Dollar und der Copper Preis verlor aufgrund der Liquidierung der riesigen Positionen an einem Tag 27 Prozent.

Mit dem ALGOreport Rohstoffe handeln

Foto: Börsenmedien AG
Foto: Shutterstock
In diesem Buch finden Sie Tipps und Tricks für Beginner und Fortgeschrittene Rohstoff-Trader