Jetzt von der US-Wahl profitieren - das sind die Aktien, die Sie haben sollten!
20.07.2020 Marion Schlegel

Stark: DAX knackt 13.000er-Marke – die Top-Gewinner und -Verlierer

-%
DAX

Der DAX hat am Montag seine Bestmarke seit der Frühphase der Corona-Krise weiter nach oben geschraubt. Angetrieben von ungebrochener Zuversicht der Anleger übersprang der deutsche Leitindex erstmals seit Ende Februar wieder die Marke von 13.000 Punkten. Nahe dem Tageshoch brachte er ein Plus von 0,99 Prozent auf 13.046,92 Zähler über die Ziellinie. Der kleinere Indexbruder MDAX legte um 0,67 Prozent auf 27.118,42 Punkte zu.

DAX (WKN: 846900)

Ausgehend vom tiefsten Niveau seit 2013, das der DAX im März im Zuge des Corona-Crashs erreichte, hat der Leitindex eine fulminante Erholung um mehr als die Hälfte hingelegt. Auch wenn die Viruskrise weiter schwelt, fehlen ihm zum bisherigen Rekord von 13.795 Punkten nur noch knapp 750 Punkte. Weiter gestützt wurde die Rallye von der Hoffnung auf einen Schutz gegen das Virus. Ein britischer Impfstoff scheint einer Studie zufolge sicher zu sein.

Unternehmensseitig brachen die Aktien des Zahlungsabwicklers Wirecard, die angesichts der Insolvenz zum Spielball der Spekulanten geworden sind, im DAX als Schlusslicht um 21,6 Prozent ein. Allgemein schwächelten darüber hinaus die Papiere einiger Autobauer: BMW und Daimler quittierten ihre positive Vorwochentendenz nun mit Verlusten von mehr als einem Prozent.

Munich Re reihte sich mit Eckdaten ein in die zuletzt positiven Überraschungen internationaler Konzerne. Der Rückversicherer erzielte in dem vom Coronvirus geprägten zweiten Quartal ein Nettoergebnis in Höhe von 600 Millionen Euro, was deutlich über dem ermittelten Analystenkonsens lag. Mit einem Plus von letztlich 1,3 Prozent stiegen die Papiere zu einem der besseren DAX-Werte auf.

Munich Re (WKN: 843002)

Der Spitzenreiter im Leitindex waren die um 2,5 Prozent höheren SAP-Papiere nach einer positiven Studie der US-Bank Morgan Stanley. Branchendaten bestätigten einen unerwartet starken Trend für das zweite Quartal und zeigten positive mittelfristige Signale, schrieb Analyst Adam Wood. Mit einem auf 148 Euro nach oben geschraubten Kursziel sieht er beim aktuellen Kurs von gut 139 Euro wieder Luft nach oben.

SAP (WKN: 716460)

Aktien aus dem Gesundheitssektor gehörten allgemein zu den Favoriten der Anleger. Gestützt auf einen positiven Quartalsbericht des Wettbewerbers Philips fielen im MDAX Siemens Healthineers mit 2,8 Prozent Plus positiv auf.

Siemens Healthineers (WKN: SHL100)

Im SDAX zogen die Aixtron-Aktien um fast 13 Prozent auf den höchsten Stand seit fast zwei Jahren an. Analysten blicken hier optimistisch auf den Quartalsbericht am Donnerstag. Zudem wird den Papieren von Index-Experten gute Aussichten auf eine Aufnahme in den MDAX zugesprochen.

Aixtron (WKN: A0WMPJ)

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0