15.02.2020 Thomas Bergmann

DAX trotzt dem Coronavirus – das spricht der Chart

-%
DAX
Trendthema

Am deutschen Aktienmarkt blicken die Anleger auf eine positive Handelswoche zurück. Trotz der bedenklichen Ausbreitung des Coronavirus in China stieg der deutsche Leitindex am Freitag auf ein neues Rekordhoch. Allerdings reichte es nicht ganz, auf Schlusskursbasis einen neuen Höchststand ins Ziel zu retten. Grundsätzlich bleibt die Tendenz aber positiv und die Anleger können in der kommenden Woche mit weiteren Rekordständen rechnen.

DAX (WKN: 846900)

DER AKTIONÄR ist seit dem 5. Februar long im DAX. Der Turbo-Long der DZ Bank mit der WKN DF74RT notiert entsprechend fester (Kaufkurs bei 8,15 Euro). Der Stoppkurs wurde bislang jedoch nur auf Einstand nachgezogen. Wer zeitnah über neue Transaktionen informiert werden möchte, benötigt ein Abonnement des AKTIONÄR.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4