So investieren Sie wie Peter Lynch
19.11.2020 Marion Schlegel

DAX, MDAX & Co mit Verlusten – Delivery Hero, HelloFresh, Shop Apotheke und Dermapharm im Fokus

-%
DAX

Die hohen Corona-Infektionszahlen haben die Stimmung am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag wieder stärker getrübt. Der DAX verlor 0,9 Prozent auf 13.086,16 Punkte. Über die Marke von 13.300 Punkten kam der Leitindex zuletzt nicht hinaus, unter die insbesondere psychologisch wichtige 13.000er-Marke rutschte er aber auch nicht.

DAX (WKN: 846900)

Der MDAX der 60 mittelgroßen Werte sank am vorletzten Handelstag der Woche um 0,2 Prozent auf 28.745,50 Zähler. Auch europaweit ging es nach unten: Der EuroStoxx 50 als Leitbarometer der Eurozone verbuchte einen Abschlag von 0,9 Prozent auf 3.451,97 Punkte, der französische Cac 40 und der britische FTSE 100 schlossen ähnlich schwach. Moderat im Minus notierte zum europäischen Handelsschluss der New Yorker Dow Jones.

Der größte Tagesgewinn im DAX war mit einem Plus von 3,7 Prozent die Aktie von Delivery Hero. Mit minus 2,6 Prozent den vorletzten Platz belegte hingegen MTU nach Aussagen zur künftigen Geschäftsentwicklung. Nur Munich Re schnitt mit einem Minus von 3,4 Prozent noch schlechter ab. Der Triebwerkbauer rechnet nach dem Umsatzeinbruch in der Corona-Krise erst in einigen Jahren wieder mit kräftigem Wachstum. Ganz hinten im Leitindex büßten die Papiere des Rückversicherers Munich Re 3,4 Prozent ein, nachdem die Bank Societe Generale ihre Kaufempfehlung gestrichen hatte.

Im MDAX waren wieder einmal die Krisengewinner gefragt. Die besten Werte des Tages waren mit plus 6,6 Prozent die Aktie von HelloFresh und mit einem Plus von 5,2 Prozent die Shop Apotheke.

Der Gabelstaplerhersteller Kion will mit einer Kapitalerhöhung fast eine Milliarde Euro einsammeln. Die Maßnahme ließ den Kurs im MDAX um sieben Prozent absacken. Analyst Sven Weier von der Schweizer Bank UBS zeigte sich von dem Schritt überrascht.

Die Aktie von ThyssenKrupp dämmte ihren teils sehr hohen Kursverlust etwas auf 3,4 Prozent ein, war am Ende aber immer noch unter den sechs schwächsten Werten des Tages im MDAX zu finden.

Im SDAX ging am Ende Dermapharm als bester Wert des Tages mit einem Plus von 4,8 Prozent aus dem Handel. Die Anteile von Wacker Neuson sackten hingegen um 8,4 Prozent ab. Der Hersteller von Baumaschinen verliert den Vorstandschef und den Finanzvorstand. Chef Martin Lehner will seinen Vertrag nicht verlängern und geht zum Jahresende. Finanzchef Wilfried Trepels legt sein Amt zum 30. November nieder, hier wurden "unterschiedliche Auffassungen zur Unternehmensführung" als Grund genannt. Anleger hinterfragen nun die Strategie, dies sorgt für Unsicherheit.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0