07.08.2019 Thomas Bergmann

DAX im Aufwind: Tappen die Bären in die Falle?

-%
DAX
Trendthema

Nach den starken Kursverlusten der letzten Tage setzt der DAX am Mittwochvormittag erneut zur Erholung an. Kurz nach 10 Uhr notiert der deutsche Leitindex oberhalb von 11.700 und damit über der wichtigen 200-Tage-Linie. Die hatte er am Dienstagabend unterschritten und eigentlich ein starkes Verkaufssignal generiert. Gibt es eine Bärenfalle?

DAX (WKN: 846900)

Aus technischer Sicht hätten Anleger heute Morgen das Handtuch werfen müssen. Der DAX schloss am Vortag bei 11.567 und so unter dem Juni-Tief und der charttechnisch wichtigen 200-Tage-Linie. Ein Stand von 11.300 (März-Tief) wäre die logische Konsequenz gewesen.

Hätte, wenn und aber. Der DAX versucht sich heute an einem weiteren Comeback-Versuch, der nach den starken Kursverlusten innerhalb weniger Tage überfällig ist. Theoretisch könnte er in dieser Woche noch das Gap bei 11.836 schließen, das er am Montag aufgerissen hatte.

Entscheidend für die nächsten Tage ist, dass er nicht noch einmal unter den GD200, der bei 11.640 verläuft, fällt. Nur dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Erholung erfolgreich und eine Bärenfalle vollendet werden kann. 

Die Long-Empfehlung in der Sendung DAX-Check von gestern ist am späten Nachmittag ausgestoppt worden. Mit dem gleichen Papier lässt sich heute noch einmal auf eine Gegenbewegung spekulieren. Wer sich traut, sollte einen engen Stoppkurs platzieren. Mehr dazu im Video.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4