++ Hebel-Power bei diesen KI-Werten ++
Foto: Shutterstock
09.04.2021 Thomas Bergmann

DAX-Check: Die letzten Stunden vor dem Absturz?

-%
DAX

Am letzten Handelstag der Woche gibt es am deutschen Aktienmarkt mehr Verlierer als Gewinner. Von Verkaufsdruck kann aber keine Rede sein. Der DAX hält sich wacker in Schlagdistanz zum Rekordhoch und könnte jederzeit darüber ausbrechen. Zu euphorisch sollten Anleger aber auch nicht sein. Es gibt ein paar Warnsignale, die es zu beachten gilt.

Am auffälligsten ist der große Abstand zur 200-Tage-Linie, der aufgerundet 2.000 Punkte beträgt. Selbst die 55-Tage-Linie ist schon 1.000 Zähler entfernt. Zudem hat der DAX bei seinem jüngsten Anstieg von 14.600 auf 15.300 mehrere Gaps aufgerissen.

Andererseits werden die Notenbanken nicht müde zu betonen, die Geldschließen offen zu halten und die Zinsen nicht zu erhöhen. Für positive Impulse sorgt ferner ein Rückgang der Marktzinsen, so dass die Notenbanken erst in Versuchung kommen, die Zinsen anzuheben. Mehr dazu im "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

DAX (WKN: 846900)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Jetzt sichern