12.02.2020 Thomas Bergmann

DAX: 14.000 noch in dieser Woche?

-%
DAX
Trendthema

Jetzt hat auch der DAX sein neues Allzeithoch. Am Mittwoch klettert der deutsche Leitindex auf 13.747 Punkte und damit erstmals in seiner Geschichte über 13.700. Offensichtlich sind die Anleger überzeugt, dass die chinesischen Behörden das ­Coronavirus unter Kontrolle bringen werden. So liegt der Fokus zunehmend auf durchaus Mut machenden Konjunktur- und Unternehmenszahlen. Zudem dürfte es für viele Crashpropheten langsam teuer werden, weiter auf fallende Kurse zu setzen. Die Hausse nährt die Hausse.

DAX (WKN: 846900)

Durch den Sprung auf ein neues Allzeithoch hat der DAX ein massives Kaufsignal generiert. Das nächste Kursziel liegt bei 13.800/50 und resultiert aus der Auflösung der monatelangen Handelsspanne zwischen 13.000 und 13.400 nach oben. Da der Dow Jones wahrscheinlich in den nächsten Wochen in Richtung 30.000 steigen dürfte, sind beim DAX auch Kurse oberhalb von 14.000 möglich.

Als Absicherung dient vorerst das bisherige Allzeithoch bei 13.640. Eine sehr wichtige Unterstützung liegt ferner bei 13.425.

DER AKTIONÄR hat vor einer Woche den Turbo-Optionsschein mit der WKN DF74RT bei 8,15 Euro zum Kauf empfohlen. Seitdem hat der Schein mehr als 30 Prozent zugelegt.

Wie Anleger jetzt vorgehen sollten, lesen Sie im neuen AKTIONÄR 08/2020, der ab 22 Uhr zum Download bereitsteht. Wollen Sie jede Transaktion zeitnah miterleben, brauchen Sie ein Abonnement des AKTIONÄR.  

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4