Hebel-Power: Mit diesen 8 Optionsscheinen den Markt schlagen.
25.11.2019 Markus Bußler

Gold: Paukenschlag - Kirkland Lake kauft Detour Gold

-%
Kirkland Lake

Die Goldbranche hat in den vergangenen Monaten zahlreiche Übernahmen gesehen: Barrick Gold hat sich Randgold Resources einverleibt, Newmont Mining hat Goldcorp übernommen, Pan American Silver schnappte sich Tahoe Resources. Jetzt kommt der nächste große Deal: Kirkland Lake Gold übernimmt Detour Gold. Der Schachzug kommt überraschend.

Es ist die nächste große Übernahme in der Branche. Hochgerechnet 4,9 Milliarden Kanadische Dollar lässt sich Kirkland Lake Gold die Übernahme von Detour kosten. Allerdings fließt dabei kein Geld, die Übernahme wird komplett in Aktien gezahlt. Detour-Aktionäre erhalten 0,4343 Kirkland-Lake-Aktien je einer Detour-Aktie. Damit wird Detour auf Basis des Schlusskurses von Freitag mit 27,50 Kanadische Dollar je Aktie bewertet. Ein Premium von 24 Prozent. Nach der Übernahme werden die Alt-Aktionäre von Kirkland Lake 73 Prozent an der neuen Gesellschaft halten, die Detour-Aktionäre 27 Prozent.

Detour betreibt die riesige Detour Lake Mine in Ontario, eine Tagebaumine, auf der rund 600.000 Unzen Gold jährlich produziert werden. Allerdings ist das Projekt nicht ganz unproblematisch, die Kosten sind entsprechend hoch und lagen zuletzt deutlich über 1.000 Dollar. Mit der Übernahme wird also das Kostenprofil von Kirkland Lake kurzfristig deutlich belastet. Allerdings schnappt sich Kirkland Lake mit der Übernahme auch rund 15 Millionen Unzen Goldreserven.

Kirkland Lake (WKN: A2DHRG)

Die Übernahme kommt überraschend, da Kirkland Lake vor allem mit hochgradigen Untertageminen Geld verdient hat. Dass man sich jetzt ein riesiges Tagebauprojekt einverleibt, damit hatte kaum jemand gerechnet. Die Übernahme kommt zu einem stolzen Preis. Zwar diversifiziert Kirkland Lake damit sein Geschäft ein wenig, holt sich aber gleichzeitig ein durchaus kompliziertes Asset ins Portfolio. Langfristig könnte sich die Übernahme auszahlen. Kurzfristig dürfte der Markt allerdings verschnupft reagieren.