Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
23.09.2020 Markus Bußler

Gold: "Erst einmal bergab"

-%
Gold

Der Goldpreis steht auch heute wieder unter Druck. Und die negativen Kommentare zu dem gelben Metall nehmen zu. Jetzt äußert sich Michael Moor, Gründer von Moor-Analytics.com, in einem Interview mit dem Internetportal kitco.com zum Goldpreis. Seine Meinung: Der langfristige technische Ausblick ist intakt, aber kurzfristig dürfte Gold unter Druck stehen.

„Ich bin makroökonomisch gesehen ein riesiger Bulle mit Blick auf den Goldpreis“, sagt Moor. Aber er könne die kurzfristigen Zeichen für eine Korrektur in diesem Bullenmarkt nicht herunterspielen. „In dem Selloff, den wir gesehen haben, hat Gold einige wichtige Unterstützungen gerissen, als ob sie nicht da wären.“ Der Rutsch unter die Marke von 1.933 Dollar hat Gold deutlich anfälliger gemacht und er sieht weiteres Korrekturpotenzial von 200 Dollar. Solange der Goldpreis unter der kritischen Zone von 1.933 bis 1.944 Dollar verharrt, bleibt der Druck abwärts. Ein Bruch der Marke von 1.874 Dollar würde Potenzial bis in den Bereich von 1.714 bis 1.696 Dollar eröffnen. „Das wäre der Bereich für eine Korrektur, den ich beobachten werde“, sagt Moor. Damit er aber langfristig seine bullishe Einstellung zu Gold verlieren würde, müsste der Goldpreis signifikant unter die Marke von 1.650 Dollar fallen. Auch mit Blick auf Silber bleibt er mittelfristig bullish gestimmt.

Bleiben Sie bei Gold, Silber und Minenaktien immer auf dem Laufenden. Abonnieren Sie das Goldtelegramm – kostenlos und unverbindlich.
Erhalten Sie einmal wöchentlich die Einschätzung unseres Goldexperten Markus Bußler.

Die Interpretationen von Charts gehen sicherlich bisweilen auseinander. Der Goldpreis hat sich bislang an den Fahrplan gehalten, die aktuelle Konsolidierung kam mit Ansage nachdem der Goldpreis in den Wochen vorher in eine leicht parabolische Bewegung gemündet ist. Doch die Übertreibung scheint mittlerweile abgebaut. Zwar scheint Gold aktuell etwas in den luftleeren Raum gefallen zu sein, doch die Chancen überwiegen auf diesem Niveau nach unserer Ansicht die Risiken. Gold könnte diese Konsolidierung rascher beenden, als manch ein Analyst aktuell glaubt.

Gold (ISIN: XC0009655157)

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9