04.11.2014 Alfred Maydorn

DAX rutscht kräftig ins Minus: Gerry Weber, Zooplus, Nordex, Gold, BMW, Paion, Banco Santander im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Der deutsche Aktienmarkt kann seine zwischenzeitlich erreichten Gewinne nicht halten und ist am späten Nachmittag klar ins Minus gerutscht. Eine schwache Eröffnung an der Wall Street hat den Stimmungsumschwung eingeleitet. Zudem belastet die reduzierte Inflationsprognose der EU-Kommission, die für 2015 nur noch eine Preissteigerung von 0,8 Prozent erwartet. Zuvor war man noch von 1,2 Prozent ausgegangen. 

Der DAX notiert um 17:00 Uhr bei 9.161 Punkten und damit ein Prozent niedriger als am Vortag. Der Dow Jones verliert 66 Punkte oder 0,4 Prozent auf 17.300 Punkte.

 

Gerry Weber mit Gewinnwarnung – Aktie stürzt ab

Das zu warme Herbstwetter hat Gerry Weber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Modekonzern senkte seine Jahresprognose. Am Vormittag hatte bereits Branchenkollege Hugo Boss seine Jahresziele gekappt.

Die bessere Zalando? Zooplus mit Gewinnüberraschung

Bei Zooplus läuft es noch besser als gedacht. Der Internet-Händler für Heimtierprodukte hat seine Ziele für das Gesamtjahr angehoben. So wird nun mit einer Gesamtleitung von 550 Millionen Euro nach zuvor 530 Millionen Euro gerechnet. Für das EBT erhöht der Vorstand die Prognose von rund 6 Millionen Euro auf nun rund 8 Millionen Euro.

Nordex-Aktie: Widerstand geknackt

Am Montag hat die Aktie von Nordex den hartnäckigen Widerstand von 13,50 Euro nach oben überwunden. Im Anschluss ging es bis auf 14,18 Euro nach oben. Dieses Niveau hat die Aktie aber nicht halten können. Eine gute Performance legte auch Nordex-Konkurrent Vestas am Montag aufs Parkett. Nach einer längeren Abwärtsbewegung läutet die Aktie mit einem Kursplus von über fünf Prozent die Kehrtwende ein. Vestas gab bekannt, man habe mehrere neue Aufträge in Kanada und in der Türkei gewonnen. Das spricht für das gute Momentum in der Windbranche.

Gold: Haben Sie das gesehen?

Anleger meiden Goldminenaktien wie der Teufel das Weihwasser. Die Aktien sind mittlerweile fast durchweg auf ein Mehrjahrestief gefallen. Doch wenn in einem solchen Umfeld plötzlich gute Zahlen gemeldet werden. Dann erwacht das Kaufinteresse plötzlich wieder. So geschehen gestern bei der Aktie von AngloGold Ashanti. Das Papier konnte über 20 Prozent an einem Tag zulegen.

BMW-Aktie: Erste Reaktion nach den Zahlen

Solide Zahlen von BMW. Umsatz und EBIT lagen leicht über den Erwartungen der Analysten. Im Anschluss an die Zahlen bestätigte die DZ Bank ihre Kaufempfehlung. Auf Gruppenebene sei die Geschäftsentwicklung des Münchener Autobauers im dritten Quartal besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Michael Punzet in einer ersten Reaktion am Dienstag. Beim Nettoergebnis sei die Schätzung aber etwas verfehlt worden. Bei der Marge habe der DZ-Bank-Analyst etwas mehr erwartet, die Marktprognose habe BMW aber übertroffen. Wie erwartet sei der Ausblick bestätigt worden. Zuletzt berechnete Punzet den fairen Aktienwert bei 98 Euro.

Paion: Minus 20 Prozent in 10 Minuten – Was war da los? Wie geht es weiter?

Die Aktie des deutschen Biotechunternehmens Paion ist bekannt für größere Kursschwankungen. Aber was sich am frühen Montagabend abgespielt hat, ist schon bemerkenswert. Nach einem bis dahin vollkommen normalen Handelstag stürzte der Kurs ab 17:30 Uhr innerhalb weniger Minuten von 2,75 auf 2,21 Euro ab – ein Abschlag von fast 20 Prozent. Anleger fragen sich, was der Auslöser für diesen scharfen Einbruch war.

Dividendenperle Banco Santander mit starkem Ergebnis

Die spanische Großbank Santander schüttelt die Folgen von Wirtschafts- und Finanzkrise weiter ab. Im dritten Quartal steigerte das Institut seinen Überschuss verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um mehr als die Hälfte auf 1,61 Milliarden Euro, wie es am Dienstag mitteilte. Das war besser als von Analysten erwartet. Dabei profitierte die größte spanische Bank von der wirtschaftlichen Erholung in ihrem Heimatland. Das ließ den Anteil fauler Kredite weiter sinken.Zudem gab es im wichtigen britischen Geschäft einen kräftigen Gewinnsprung.