24.09.2015 Nikolas Kessler

DAX rutscht erneut ab: VW, Allianz, Peugeot, Gold, Munich Re, Barrick Gold, Commerzbank, Drillisch, Freenet und Chorus Clean Energy im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Die zwischenzeitliche Erholung der Autobauer und der besser als erwartet ausgefallene Ifo-Geschäftsklimaindex haben den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag zunächst angetrieben. Nach einem Bericht der „Auto Bild“, wonach auch Dieselmotoren von BMW offenbar die Abgasgrenzwerte überschreiten, sind die Papiere der Autobauer BMW und Daimler erneut unter Druck. Das wirkt sich auch auf den DAX aus – zur Mitte des Handelstages notiert das Börsenbarometer ein Prozent schwächer bei 9.530 Zählern.

Volkswagen sucht Winterkorn-Nachfolger – VW-Aktie sucht den Boden

Volkswagen ist nach dem Rücktritt von Konzernchef Martin Winterkorn weiter um Schadensbegrenzung im Abgas-Skandal bemüht. Winterkorn hatte am Mittwoch angesichts des enormen Ausmaßes der Affäre seinen Posten geräumt. Über seinen Nachfolger will der Aufsichtsrat auf seiner Sitzung an diesem Freitag beraten. Die Aufarbeitung des Debakels wird den Nachfolger und den Konzern aber noch lange Zeit in Anspruch nehmen. Der Kurs der DAX-Aktie ist mächtig angeschlagen.

Allianz: Goldman Sachs rät zum Kauf

Die Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs haben sich wieder einmal mit der Frage befasst, wo der faire Wert der Anteilscheine des Versicherungsriesen Allianz liegt. Ergebnis: 170 Euro. Dies ist zwar etwas weniger als bei der letzten Studie (175 Euro), aber immer noch deutlich über dem aktuellen Kursniveau.

Peugeot-Aktie: Rücksetzer nach dem VW-Debakel - Nomura senkt das Kursziel, DER AKTIONÄR rät zum Kauf!

Das japanische Analysehaus Nomura hat das Kursziel für Peugeot von 17 auf 16 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die rückläufigen Autoverkäufe in China seien in den Branchenwerten inzwischen eingepreist, eventuell aber nicht die sinkenden Margen, schrieb Analyst Raghav Gupta-Chaudhary in einer Studie. Die Ergebnisse des französischen Autobauers Peugeot hingen im Sektorvergleich am stärksten von China ab.

Gold: Zwischen Hoffen und Bangen

Der Goldpreis konnte gestern seine Verluste vom Vortag wieder wettmachen. Und auch heute im frühen Handel kann Gold Boden gut machen. Dennoch: Die Rallye steht auf wackeligen Beinen. Die Minenaktien notierten gestern sogar etwas leichter nachdem am Vortag ein deutlicher Einbruch zu verzeichnen gewesen ist. Wie bereits bei Goldfolio geschrieben: Die Aufwärtsbewegung steht auf wackeligen Beinen. Dies dürfte vor allem an der Entwicklung von Silber liegen.

Munich Re: "Potenzial ausgereizt" - Aktie verkaufen?

Die Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs haben die europäischen Versicherungskonzerne genauer unter die Lupe genommen. Neben Allianz und Hannover Rück geben sie auch ihr Urteil für den DAX-Titel Munich Re ab.

Barrick Gold auf 26-Jahrestief – damit rechnen jetzt die Experten

Die Aktie von Barrick Gold ist gestern erneut unter Druck geraten. Die Anteile des weltgrößten Goldproduzenten notieren mittlerweile auf den tiefsten Stand seit dem Jahre 1989. Einige Anleger fragen sich nun, ob jetzt ein günstiger Einstiegszeitpunkt gekommen ist. DER AKTIONÄR zeigt auf, womit die Analysten nun rechnen.

Commerzbank: Wann legt die Aktie endlich den Schalter um?

Kaum eine Aktie im DAX hat den Analysten zufolge derart viel Potenzial wie die Commerzbank. Trotzdem kommt der Titel nicht in die Gänge. Am Donnerstagmorgen präsentiert sich die Aktie mal wieder volatil.

Deptowert Drillisch: Die Chancen überwiegen – Aktie vor Rekordhoch

Am Donnerstag zählt die Drillisch-Aktie im frühen Handel zu den stärksten Werten im TecDAX. Nach dem August-Rücksetzer setzen die Papiere des Mobilfunkanbieters ihren Aufwärtstrend damit fort. Mit einer positiven Studie liefert das Bankhaus Lampe neuen Schwung.

Dividendenperle Freenet: Starke Position – jetzt einsteigen?

Im August hat die Freenet-Aktie innerhalb von drei Wochen rund 25 Prozent an Wert verloren. Seitdem geht es mit dem TecDAX-Titel aber wieder aufwärts. Konzernchef Christoph Vilanek sieht das Unternehmen auf Kurs, das deutliche verbesserte Chartbild bleibt derweil spannend.

IPO-Markt: Solar- und Windparkbetreiber Chorus Clean Energy wagt zweiten Anlauf!

Neuer Anlauf für den Solar- und Windparkbetreiber Chorus Clean Energy: Nachdem das Unternehmen den Versuch eines Börsengangs im Juli wegen der Turbulenzen um die Griechenland-Krise abbrach, soll der Sprung aufs Parkett nun gelingen.

(Mit Material von dpa-AFX)