25.09.2014 Stefan Sommer

DAX mit weiterer Erholung erwartet: Rocket Internet, Airbus, Adidas, Gold im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Der DAX könnte sich am Donnerstag zunächst weiter erholen. Unterstützung erhält das Börsenbarometer von der Wall Street und aus Asien. Der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex stand zuletzt bei 9.673 Punkten und damit 0,11 Prozent über dem Xetra-Schlusskurs vom Mittwoch. Der Future auf den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 trat nahezu auf der Stelle.

Die Vorgaben aus Übersee sind positiv: Die wichtigsten US-Indizes hatten nach drei schwachen Sitzungen die Kehrtwende geschafft und der Future auf den Dow Jones Industrial legte seit Xetra-Schluss um 0,39 Prozent zu. Auch in Japan und an den meisten China-Börsen dominieren am Morgen die Gewinner.


Gold: Was, wenn sich alle irren …?

Nach wie vor gibt es bei Gold nur eine Richtung: die nach unten. „Unser Short-Trade ist voll im Plan“, sagt Markus Bußler, Rohstoffexperte beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR. Nach wie vor sei das Ziel der Bruch der wichtigen Unterstützung bei 1.180 Dollar. Den Stopp sollten Anleger bei 1.245 bis 1.246 Dollar setzen.

Risiko Rocket Internet: Was passiert nach dem Start?

Der Countdown läuft. Rocket Internet will am 9. Oktober an die Börse. Zumindest der Start gelingt. Presseberichten zufolge wurden bereits alle Aktien platziert, womit bis zu 1,61 Milliarden erlöst würden. Schon im Vorfeld wurde laut Prospekt mit JP Morgan und Credit Suisse vereinbart, für 583 Millionen Euro Rocket-Internet-Aktien abzunehmen.

Depotwert Airbus: Aussicht auf 4,6-Billionen-Dollar-Markt

Der Flugzeugbauer Airbus erwartet in den kommenden 20 Jahren ein deutliches Wachstum im weltweiten Luftverkehr. Bei einem jährlichen Plus von 4,7 Prozent im Passagierverkehr würden bis zum Jahr 2033 rund 31.400 neue Flugzeuge für jeweils mehr als 100 Passagiere benötigt. DER AKTIONÄR sitzt bereits mit einem Turbo-Call bei Airbus an Bord.

Adidas-Aktionäre aufgepasst – Nike am Donnerstag mit Zahlen

Herbert Hainer und seine Vorstandskollegen dürften heute Abend gegen 22:15 Uhr gespannt nach Beaverton im US-Bundesstaat Oregon blicken. Dort wird der größte Sportartikelkonzern der Welt, Nike, seine Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahrs veröffentlichen. Bei Adidas selbst könnte sich die jüngste Erholung fortsetzen.

(Mit Material von dpa-AFX)