11.11.2014 Stefan Sommer

DAX mit moderaten Gewinnen erwartet: Commerzbank, BASF, E.on, Aareal Bank im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Der DAX dürfte am Dienstag an seine Vortagesgewinne anknüpfen. Der Broker Alpari UK taxierte den deutschen Leitindex am Montagmorgen 0,20 Prozent höher bei 9.371 Punkten. Marktanalyst James Hughes von Alpari UK rechnet angesichts einer dünnen Konjunkturagenda mit einem eher ruhigen Handel.

Impulse könnten allerdings im Zuge der laufenden Berichtssaison von Unternehmensseite kommen. So öffnen der Konsumgüterhersteller Henkel und der Baukonzern Hochtief ihre Bücher.

Die Vorgaben aus Übersee sind durchwachsen. An der Wall Street hatten die Standardwerte-Indizes zum Wochenauftakt Rekordhochs erklommen. Der Future auf den Dow Jones Industrial legte seit dem Xetra-Schluss am Montag moderat zu. In Asien fanden die Börsen keine gemeinsame Richtung.

Commerzbank: Kursziel angehoben

Das Analysehaus S&P Capital IQ hat die Aktie der Commerzbank im Rahmen ihrer jüngsten Studie erneut näher unter die Lupe genommen. Ergebnis: Während die Einstufung für die Papiere des Bankenriesen bei "Hold" belassen wurde, beträgt das neue Kursziel nun 12,50 Euro. Zuvor sahen die Experten den fairen Wert bei 11,50 Euro. Analyst William Howlett betonte, dass der Reingewinn der Bank im dritten Quartal über der Konsensschätzung gelegen habe. Er erhöhte daher seine Schätzung für das Ergebnis je Aktie für das laufende Jahr um satte 26 Prozent auf 0,59 Euro und für 2015 um zehn Prozent auf 0,98 Euro an. Er begründete diesen Schritt vor allem mit den niedrigeren Schätzungen für Kreditausfälle.

BASF-Aktie an wichtiger Chartmarke – jetzt zählt es

BASF zählte in den vergangenen Monaten zu den schwächsten Titeln im DAX. Zuletzt gelang der Aktie jedoch eine Bodenbildung. Aktuell notiert der Wert im Bereich der wichtigen 70-Euro-Marke. Gelingt der Ausbruch, wird ein Kaufsignal generiert.

E.on-Aktie im Chart-Check: Ab morgen wieder voll unter Strom?

Nach der dynamischen Talfahrt arbeitet die E.on-Aktie schon seit mehreren Monaten an der Bodenbildung. Nach einer Bärenfalle steht die Aktie nun vor einem starken Kaufsignal mit Ziel 16,00 Euro. Unter 12,90 Euro würde eine neue Verkaufswelle ausgelöst. Deutschlands größter Energieversorger veröffentlicht am Mittwoch den 12. November die Ergebnisse für das dritte Quartal 2014.

Volltreffer: Real-Depot-Wert Aareal Bank hebt Gewinnprognose an

Seit gestern spekuliert DER AKTIONÄR im Real-Depot auf gute Zahlen bei der Aareal Bank. Das Szenario ist aufgegangen. Heute hat der Immobilienfinanzierer hat nach einem starken dritten Quartal die Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Die Aktie notiert indes in Schlagdistanz zum 52-Wochenhoch.

(Mit Material von dpa-AFX)