02.11.2015 Maximilian Steppan

DAX dreht auf: Commerzbank, Lufthansa, Daimler, Hypoport, Daimler und Nordex im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Nach einem schwächeren Start in den Handelstag aufgrund durchwachsen ausgefallener Konjunkturdaten aus China, hat der deutsche Leitindex bis zur Mitte des Handelstages in den grünen Bereich gedreht. Die Marke von 11.000 Punkten ist damit nur noch 90 Punkte entfernt.

Mislav Matejka von der US-Bank JPMorgan bleibt nach dem zuletzt guten Lauf der Aktienmärkte optimistisch. Die globalen Börsen dürften ihre Erholung Richtung Jahresende fortsetzen. Das Wachstum Chinas dürfte sich laut Matejka verbessern; Europa sowie die USA entwickelten sich robust. 

In Deutschland hätten sich zudem die Ifo-Geschäftserwartungen im Oktober trotz des Abgasskandals bei Volkswagen und des Gegenwinds durch die chinesische Konjunktur aufgehellt. Das sollte die Erholung des deutschen Leitindex DAX.

Doppelter Paukenschlag bei der Commerzbank: Blessing geht, Dividende kommt!

Die Commerzbank, Deutschlands zweitgrößtes Bankhaus, muss sich einen neuen Chef suchen. Wie das Institut am Wochenende mitteilte, wird Konzernchef Martin Blessing seinen bis Ende Oktober 2016 laufenden Vertrag nicht mehr verlängern. Für die Aktionäre gibt es aber auch positive Nachrichten: Die Geschäfte sind im dritten Quartal gut gelaufen, und die Bank will für das Geschäftsjahr 2015 wieder eine Dividende ausschütten.

Lufthansa: Nächster Streik im Anflug?

Nach 13 Streikrunden mit den Piloten droht jetzt die Arbeitsniederlegung von den Flugbegleitern. Ufo-Chef Nicoley Baublies will ernst machen. Seit zwei Jahren laufen die komplexen Tarifgespräche seiner Gewerkschaft mit der Lufthansa. Nun will er die Flugbegleiter zum Streik aufrufen.

Daimler-Aktie charttechnisch vor dem Ausbruch

Fünf von sechs Analysten haben die Aktie von Daimler in der abgelaufenen Handelswoche zum Kauf empfohlen. Lediglich Morgan Stanley hat das Papier mit „Equal-weight“ eingestuft. Am weitesten lehnt sich bei den Analysten Felicitas Bismarck von der Deutschen Bank aus dem Fenster.

AKTIONÄR-Empfehlung Hypoport: Rekordzahlen untermauern Kursrallye

Hypoport bleibt nach neun Geschäftsmonaten weiter auf Rekordkurs. Jeder einzelne der drei Geschäftsbereiche Privatkunden, Finanzdienstleister und Institutionelle Kunden erzielte sein bisher bestes Umsatz- und EBIT-Ergebnis für den Zeitraum der ersten drei Quartale. Ein Ende der Kursrallye scheint daher nicht in Sicht.

Nordex-Aktie: Neue Kaufempfehlung – wichtige Termine für die Aktionäre!

Angetrieben durch mehrere Kaufempfehlungen steht die Aktie von Nordex kurz davor die 30-Euro-Marke zu knacken. Nachdem die US-Bank Citigroup den Windkraftanlagenhersteller mit "Buy" und einem Kursziel von 33 Euro in die Bewertung aufgenommen hat, folgte eine Anhebung des Kursziels durch Warburg Research.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0