19.10.2015 Nikolas Kessler

DAX, Dow & Co: Zinswende vertagt – geht die Rallye weiter?

-%
TecDAX
Trendthema

Der deutsche Aktienmarkt dürfte am Montag vor der Bekanntgabe neuer Unternehmenszahlen aus den USA und Europa eher verhalten in die neue Woche starten. Gut 30 Minuten vor Handelsbeginn vor Handelsbeginn wird der DAX 0,2 Prozent schwächer bei 10.076 Punkten erwartet.

China meldete zuletzt gemischte Wirtschaftsdaten. Das Wirtschaftswachstum hatte sich im dritten Quartal erneut verlangsamt, mit 6,9 Prozent aber die Erwartungen etwas übertroffen. Die asiatischen Börsen traten danach am Morgen praktisch auf der Stelle. Auch von der Wall Street zeichneten sich keine starken Impulse ab, wie der Future auf den Dow-Jones-Industrial-Index zeigte.

 

Neben dem heutigen Marktgeschehen blickt Markus Horntrich, Chefredakteur der Anlegermagazins DER AKTIONÄR in seiner Analyse auf die Aktien von Twitter, Google, Apple, Deutsche Bank, Volkswagen und Bayer.

(Mit Material von dpa-AFX)