28.06.2019 Markus Bußler

Barrick Gold: Der Chart schreit …

-%
Barrick Gold
Trendthema

Der Goldpreis scheint seine Woche der Konsolidierung ruhig abschließen zu wollen. Derzeit deutet einiges darauf hin, dass sowohl auf Wochenschluss als auch auf Monatsschluss die Marke von 1.400 Dollar verteidigt werden kann. Ein weiteres Indiz, dass wir uns am Beginn einer großen Gezeitenwende beim Goldpreis befinden. Die Aktie des Goldproduzenten Barrick Gold konsolidiert ebenfalls – wenngleich nicht so stark.

Das Papier schlägt sich wacker. Und betrachtet man nüchtern den Anstieg der vergangenen Wochen, dann fällt die aktuelle Konsolidierung kaum auf. Der Wert baut weiter relative Stärke auf. Vieles deutet darauf hin, dass der nächste Aufwärtsschub nur noch eine Frage der Zeit sein wird. Sicherlich blicken am Wochenende alle nach Japan und auf das Treffen des US-Präsidenten mit seinem Pendant auf chinesischer Seite am Rande des G20-Gipels. Gibt es womöglich eine Einigung im Handelsstreit?

Am Montag könnte also reichlich Bewegung in die Aktienmärkte und auch in Gold kommen. Doch unabhängig von diesem kurzfristigen Ereignis stehen die Ampeln von Gold und auch von barrick Gold auf grün. Deutlichere Rücksetzer im Zuge möglicher Vewerfungen im Anschluss an das Treffen sollten Anleger zum Auf- oder sogar Ausbau einer Position nutzen.

Barrick Gold (WKN: 870450)