Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
15.06.2021 Tim Temp

Cardano: Ethereum-Gründer Buterin lobt die Konkurrenz

-%
Cardano

Die Krypto-Plattform Cardano ist die fünftgrößte nach Marktkapitalisierung und angetreten, die Schwächen von Ethereum zu beheben.  Bislang scheint der Plan aufzugehen, jedenfalls hat sich zuletzt selbst der Mitgründer von Ethereum in einem Podcast positiv zu Cardano geäußert.

Vitalik Buterin ist einer der prominentesten Vertreter im Krypto-Universum, das Wort des Ethereum-Mitgründers und Selfmade-Milliardärs hat entsprechend Gewicht. In einem neuen Podcast mit dem Zukunftsforscher Lex Fridman nahm Buterin Stellung zur Leistungsfähigkeit des Cardano-Netzwerks.

Das Krypto-Projekt wurde 2015 vom ehemaligen Ethereum-Mitstreiter Charls Hoskinson gestartet und soll als Alternative zu Ethereum die Schwächen der bestehenden Krypto-Plattformen eliminieren. So ist etwa der Energiebedarf der Miner deutlich geringer, da nur ein zufällig ausgewählter Miner eine Transaktion bestätigen muss und nicht ein Großteil oder das gesamte Krypto-Netzwerk wie bei Ethereum oder Bitcoin.

Außerdem will Cardano sich durch Transparenz und einem wissenschaftlichen Ansatz von der Konkurrenz abheben. Diesen Punkt sieht Buterin allerdings kritisch. Seiner Meinung nach hat Cardano einen zu hohen akademischen Anspruch bei der Entwicklung. Dieser produziert viel Aufwand, könnte den Kundenkreis begrenzen und dadurch ein Nachteil werden.

Cardano (ISIN: CRYPT0000ADA)

Der Ethereum Mitgründer Vitalik Buterin begrüßt den Wettbewerb in der Krypto-Szene, weil so die verschiedenen Ansätze die gesamte Branche verbessern. Insbesondere die Cardano-Plattform gefällt ihm, da sie unter anderem deutlich weniger Strom verbraucht als Ethereum. Krypto-Anleger können sich einige Cardano-Coins zulegen um breiter aufgestellt zu sein. Aktuell liegt der Kurs knapp 40 Prozent unter dem Allzeithoch.

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Cardano.