Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Shutterstock
07.02.2020 Nikolas Kessler

Bitcoin auf Kurs Richtung 10.000 Dollar – sogar Warren Buffett besitzt jetzt einen

-%
Bitcoin

Der Bitcoin hat seine Aufwärtsbewegung am Donnerstag fortgesetzt und bei 9.825 Dollar ein neues Jahreshoch markiert. Nach rund 37 Prozent Kursplus alleine seit Jahresbeginn ist die psychologisch wichtige 10.000er-Marke ist damit wieder zum Greifen nahe. Von den jüngsten Kursgewinnen hat sogar Investoren-Legende und Bitcoin-Skeptiker Warren Buffett profitiert.

Justin Sun, CEO der Kryptowährung TRON, hat im vergangenen Mai die jährliche Charity-Auktion von Warren Buffett gewonnen. Für rund 4,6 Millionen Dollar hat er ein persönliches Treffen zum Essen mit dem legendären Investor ersteigert. Nachdem Sun den ursprünglichen Termin im Juli 2019 wegen gesundheitlicher Probleme verschieben musste, hat das Treffen zwischen dem Krypto-Gründer und dem Star-Investor mit reichlich Verspätung am 23. Januar stattgefunden. 

Am Donnerstag postete der 29-Jährige einige Bilder von dem Treffen bei Twitter – darunter auch eins von der Rechnung aus dem Happy Hollow Club, bezahlt von Warren Buffett. „4,56 Millionen Dollar für ein Abendessen im Wert von 515,05 Dollar waren gut angelegtes Geld. Die Einblicke, die ich erhalten habe, sind unbezahlbar“, kommentierte Sun.

Bei dem Treffen mit dabei waren weitere Größen der Krypto-Szene, darunter Litecoin-Erfinder Charlie Lee und Helen Hai von der Kryptobörse Binance.

Buffett-Bitcoin bereits im Plus

Als Geschenk für seinen milliardenschweren Gastgeber hat sich Sun etwas ganz Besonderes einfallen lassen und Buffett kurzerhand einen Bitcoin sowie rund 1,93 Millionen TRX-Token seines eigenen Unternehmens geschenkt. 

Ob sich Buffett über das Geschenk gefreut hat, wurde nicht bekannt – er hat das Treffen bislang nicht kommentiert. In der Vergangenheit hat er sich der überzeugte Value-Investor jedoch kritisch über den hochspekulativen Bitcoin geäußert und die Kryptowährung einmal sogar als „Rattengift hoch 2“ bezeichnet. 

Immerhin: In der kurzen Zeit, die sich Buffett nun offiziell als Bitcoin-Besitzer bezeichnen kann, ist der Kurs bereits um rund 16 Prozent gestiegen.

Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC)

Reichlich Luft nach oben

Starken Netzwerkdaten, das Momentum um Chart und vor allem das nahende Halving im Mai stimmen den AKTIONÄR zuversichtlich, dass sich die Aufwärtsbewegung beim Bitcoin auf mittlere Sicht fortsetzt. DER AKTIONÄR bitcoin report hat in den letzten Wochen eine Depotoffensive gestartet und die Cash-Quote deutlich gesenkt.

Seit den jüngsten Transaktionen notieren sämtliche (Nach-)Käufe im exklusiven Musterdepot deutlich im Plus. Speziell beim Bitcoin können risikobewusste Neueinsteiger aber weiterhin zugreifen.

Hier geht’s zum bitcoin report

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Nikolas Kessler hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bitcoin - $

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8