100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Börsenmedien AG
07.03.2014 Stefan Limmer

Euro/US-Dollar: Draghi sorgt für Kurssprung

-%
DAX

Die europäische Leitwährung hat am Donnerstag einen Kurssprung aufs Parkett gelegt. Grund für die Rallye waren die Aussagen von Mario Draghi. Der EZB-Präsident hat angedeutet, dass die Notenbank ihrer Geldpolitik vorerst nicht ändern will und somit auch die Zinsen nicht weiter gesenkt werden.

Die Konjunkturdaten seit der letzten Zinssitzung vom Februar hätten unter dem Strich positiv überrascht, so Draghi am Donnerstag in Frankfurt. Er nannte etwa robuste Stimmungsindikatoren. Zudem habe sich der Inflationsausblick nicht weiter verschlechtert. Nach einer durchschnittlichen Inflationsrate von 1,0 Prozent im laufenden Jahr rechnet die Notenbank für 2015 mit einer Beschleunigung auf 1,3 Prozent und 2016 auf 1,5 Prozent.

Einige Analysten hatten im Vorfeld aufgrund des niedrigen Preisauftriebs in der Eurozone mit einer weiteren Zinssenkung gerechnet. Im Februar lag die Inflationsrate wie schon im Vormonat und im Dezember 2013 bei 0,8 Prozent. Damit ist die Teuerungsrate weit von der Zielmarke in Höhe von zwei Prozent entfernt.

Mit dem Ausbruch über die 1,38-Dollar-Marke wurde ein massives Kaufsignal generiert. Anleger können mit dem Turbo-Bull mit der WKN: CZ0 E2S auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung spekulieren. Ein Stopp bei 8,30 Euro im Schein sichert die Position nach unten ab. 

Foto: Börsenmedien AG

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0