++ Krypto-Zock 2.0 ++
Foto: Shutterstock
01.02.2022 Thomas Bergmann

DAX ignoriert Zinswende und Omikron – darauf kommt es jetzt an!

-%
DAX

Der DAX ist am Dienstag sehr freundlich in den Handelstag gestartet. In der Spitze notierte der deutsche Leitindex bei knapp 15.700 und damit mehr als 200 Zähler im Plus. Die Blue Chips nehmen folglich die Steilvorlage aus New York auf, wo vor allem die zuletzt arg gebeutelten Tech-Aktien stark zulegten. Ein Wermutstropfen bleibt aber.

Dieser Tropfen ist das Gap, das der DAX heute Morgen aufgerissen hat. Das Hoch vom Vortag liegt bei 15.566 Punkten und könnte im Laufe des Tages geschlossen werden. Überraschend wäre das nicht, nachdem der DAX innerhalb kurzer Zeit um rund 700 Punkte stieg.

Im Mittelpunkt des Trader-Interesses steht jetzt aber die 200-Tage-Linie, die bei 15.613 verläuft. Sollte sie nachhaltig überwunden werden, dürfte einem Anstieg bis 16.000 nichts mehr im Weg stehen. Bei knapp 15.670 notiert zudem der GD50, der vor allem für den mittelfristigen Trend ein beliebter Indikator ist.

DAX (WKN: 846900)

Das Chartbild im DAX hat sich deutlich verbessert. Sollte der GD200 zurückerobert werden, wäre dies eine Bestätigung, dass der Index wohl in den nächsten Tagen in Richtung 15.800/16.000 laufen kann. DER AKTIONÄR ist long im DAX, mehr dazu im Video.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT

Jetzt sichern