22.11.2013 Thomas Bergmann

DAX-Check: Dow Jones liefert Steilvorlage

-%
DAX

Die gute Entwicklung der New Yorker Börsen am Donnerstagabend dürfte deutsche Aktien zum Auftakt am Freitag wieder unterstützen. Der Broker IG taxierte den DAX zwei Stunden vor Handelsstart 0,13 Prozent höher bei 9208 Punkten. Damit klettert der Leitindex wieder Richtung Rekordhoch bei 9.253 Zählern.

Fokus auf Konjunkturdaten

Nach einem wohl positiven Auftakt dank einer freundlichen US-Vorgabe dürfte sich der Fokus auf Konjunkturdaten richten, sagte Marktstratege Stan Shamu von IG. Denn aus Deutschland kommt der ifo-Geschäftsklimaindex zusammen mit dem Einzelhandelsumsatz aus Italien. Die Vorgabe ist angesichts etwas abbröckelnder Börsen in Asien aber nur noch leicht positiv: Der Future auf den Dow Jones Industrial trat mit plus 0,03 Prozent seit dem Xetra-Schluss insgesamt auf der Stelle.

Intakter Aufwärtstrend

Aus charttechnischer Sicht ist beim DAX alles im Lot. Der kurzfristige, seit Anfang September gültige Aufwärtstrend ist intakt. Die Trendlinie verläuft momentan knapp oberhalb der 9.000-Punkte-Marke. Für ein neues Kaufsignal ist freilich der Sprung über das bisherige Allzeithoch bei 9.254 Zählern vonnöten. Sollte dies erfolgen, hätte der DAX Luft bis in den Bereich von 9.400 Punkten.

Mit Hebel spekulieren

Anleger bleiben im empfohlenen DAX Turbo-Bull mit der WKN HY0 GU9 (Kaufkurs: 9,37 Euro) investiert, sichern ihre Position aber mit einem Stopp bei 9.070 Punkten oder umgerechnet 9,25 Euro nach unten ab.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0