Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
05.02.2022 DER AKTIONÄR

Wie viel Liebe steckt in der Börse?

Zugegeben: Über einen Valentinstagseffekt an der Börse, der in einem direkten Zusammenhang mit steigenden oder fallenden Kursen vor oder nach dem 14. Februar steht, ist nichts bekannt. Aktien, die mit Liebe und dem Valentinstag in Verbindung stehen, gibt es aber doch. Hier sind drei Werte, die sich zum Verschenken und zum Investieren lohnen könnten.

It’s a Match!
Ob Bumble oder Tinder – die Suche nach der großen Liebe findet vermehrt online statt. Hinter einem Swipe in die richtige Richtung kann sich immerhin der nächste Flirt verstecken. Allein die App Tinder wurde laut Statista 2021 knapp 5 Millionen Mal heruntergeladen. Die Aussicht auf steigende Umsätze lässt das Herz des dahinterstehenden Mutterkonzerns, der Match Group, höherschlagen. Digital Market Outlook prognostiziert für 2024 einen Umsatz von rund 792,5 Millionen Euro. Wer am Valentinstag vor 5 Jahren 1.000 Euro in die Match Group investierte, kann sich heute über 3.870 Euro Kursgewinn freuen.

Sollen es doch eher die Klassiker sein?
Was schenkt man denn eigentlich zum Valentinstag? Noch immer gelten Blumen und Schokolade als die Geschenke für den 14. Februar. Jährlich gehen rund 110 Millionen Rosen sowie 35 Millionen Pralinenschachteln in Herzform für dieses Event über die Ladentheke. Wer in die passenden Aktien investiert, kann sich selbst ein kleines Valentinstagsgeschenk bereiten. Wer vor 5 Jahren jeweils 1.000 Euro in 1-800-Flowers und Mondelez investierte, ist jetzt um 1.470 Euro und 1.660 Euro reicher.

Entertainment garantiert
Ein romantischer Abend ohne Liebesfilm? Undenkbar. Dank Streamingdiensten wie Netflix steht auch am 14. Februar eine mehr als große Auswahl an Filmen zur Auswahl. Ob Herzschmerz bei „P.S. Ich liebe Dich“, Klassiker wie „Dirty Dancing“ oder Buchverfilmungen wie „Ein ganzes halbes Jahr“ – für Entertainment im Zeichen der Liebe ist gesorgt. Wer im Februar 2017 nicht nur Netflix-Kunde war, sondern auch eine Summe von 1.000 Euro in die Hand nahm und investierte, kann heute einen Gewinn von knapp 1.740 Euro verzeichnen.

Wie man Börsengewinne wieder investiert, ist natürlich Geschmackssache. Wer am Valentinstag voll ins Schwarze treffen will, ist mit der Valentinstagsbox von Alexander Herrmann bestens versorgt. Ob Sie diese nun mit Börsengewinnen finanzieren oder einfach so bezahlen, bleibt Ihnen überlassen. Ein Gewinn ist sie aber allemal.

Heute noch Valentinstag-Menü sichern

Das perfekte Valentinstagsdinner mit der StarchefBox
Freuen Sie sich für 149 Euro auf das 3-Gang-Menü „Surf & Turf – Tasty in Pink“ mit confierten Garnelen und gebratenem Romanasalat, „Chateaubriand“-Rinderfilet mit Rotwein-Granatapfelsauce und Selleriepüree sowie Pink-Grapefruit-Schichtdessert mit Himbeeren und Joghurt. Aber aufgepasst: Die Dinnerbox zum Tag der Liebe ist nur noch bis Sonntag, 6. Februar 2022 (23:59 Uhr) bestellbar. Schnell sein lohnt sich also.

Unter allen Bestellern der Valentinstag-Boxen wird außerdem eine Genuss-Auszeit in Alexander Herrmanns Posthotel in Wirsberg verlost – jetzt bestellen, genießen – und gewinnen.