7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Getty Images
07.04.2021 Benjamin Heimlich

Topps: SPAC bringt Sammelkarten an die Börse

-%
Mudrick Capital A...

Das Sammelkarten- und -sticker-Unternehmen Topps geht an die Nasdaq. Dazu fusioniert das Unternehmen mit der Mantelgesellschaft Mudrick Capital und wird nach dem Zusammenschluss mit mehr als einer Milliarde Dollar bewertet. Das bereits 83 Jahre alte Unternehmen war zuletzt auch ins NFT-Segment expandiert.

Am bekanntesten ist Topps für seine Baseball-Karten, ist aber auch Lizenz-Partner von Disney, der Major League Soccer und der amerikanischen Hockey-Liga. Gut 57 Prozent des für 2021 erwarteten Umsatzes in Höhe von 692 Millionen Dollar entfallen auf das Sammelkarten-Geschäft.

Das Segment „Digital Sports and Entertainment“, in dem die Aktivitäten im Bereich Apps, Spiele aber auch digitale Karten zusammengefasst sind, wird mit 51 Millionen nur einen Bruchteil zum Gesamtumsatz beitragen, wächst aber mit rund 40 Prozent pro Jahr mit am stärksten von den vier Geschäftsbereichen.

Seit kurzem bietet Topps auch Sammelkarten als sogenannte Non-Fungible Tokens (NFT) auf der Ethereum-Blockchain an und setzt damit auf den Krypto-Hype der Stunde.

Konservative Schätzungen gehen davon aus, dass der weltweite Markt für physische (Sport-)Sammelkarten rund 5,4 Milliarden Dollar groß ist. Das NFT-Segment steckt noch in den Kinderschuhen, allerdings werden schon heute beispielsweise Video-Clips aus der NBA für mehrere hundert Dollar verkauft – obwohl diese freizugänglich im Internet verfügbar sind.

Mudrick Capital A... (ISIN: US62477L1070)

Die Topps-Story klingt spannend. Die Bewertung geht in Ordnung. Watchlist.