Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
22.09.2020 Andreas Deutsch

Amazon unter Feuer – haarscharf vorbei

-%
Amazon.com

Die Angst vor Corona hat die Märkte wieder fest im Griff. Die Kurse an den Märkten fielen zwischenzeitlich wie Steine, etliche Milliarden Dollar an Marktkapitalisierung lösten sich in Luft auf. Gegen Handelsende gelang der Aktie von Amazon allerdings ein Monster-Reversal – und eine wichtige Unterstützung hielt.

Nachdem Amazon zwischenzeitlich sogar unter die Marke von 2.900 Dollar gerutscht war, griffen kurz vor Handelsende Schnäppchenjäger zu und katapultierten die Aktie in den grünen Bereich. Am Ende blieb ein kleines Kursplus von 0,2 Prozent auf 2.960,47 Dollar.

Damit blieb der Dip unter die 100-Tage-Linie und ein weiteres Verkaufssignal aus. Allerdings war es sehr knapp. Vor Kurzem hatte Amazon die 50-Tage-Linie gerissen.

Gelingt es dem Titel nun, sich oberhalb des GD100 zu stabilisieren, könnte es schnell zu einem Pullback Richtung GD50 (2.879 Dollar) kommen. Falls allerdings die Bären das Ruder übernehmen, könnte es bald zum Test der horizontalen Unterstützung bei 2.500 Dollar kommen. Hält diese Marke nicht, rückt der GD200 bei aktuell 2.422 Dollar in den Fokus.

Amazon.com (WKN: 906866)

Spätestens in diesem Bereich können Anleger aber mit beiden Händen bei Amazon zugreifen. Schließlich hat sich an der Investmentstory ja nicht das Geringste geändert. Die aktuelle Korrektur sind nur logische Gewinnmitnahmen nach einer der stärksten Rallyes der vergangenen Jahre. 

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0