Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Getty Images
18.02.2021 Benjamin Heimlich

Amazon: Interesse ausgerechnet an dieser WallStreetBets-Firma?

-%
Amazon.com

Ein Bericht über Gespräche zwischen Amazon und der AMC Interactive sorgt am Donnerstag für einen Kurssprung bei der Aktie der Kinokette. Das Unternehmen war im Januar eine der Firmen, deren Kurs im Zusammenhang mit den WallStreetBets in die Höhe geschnellt war. Bleibt die Frage: Was will Amazon mit Kinos?

Mit dem Kauf der Biosupermarktkette Whole Foods hatte Amazon bereits bewiesen, dass es sich nicht vor dem Schritt in physische Bereiche scheut.

Aber: Die Akquisition ergab insofern Sinn, da Amazon die Angebote des Einzelhändlers in die Online-Shopping- und Lieferplattform integrieren konnte und das auch getan hat. Eine Übernahme von AMC wäre dagegen ein ganz anderes Paar Stiefel.

Amazon.com (WKN: 906866)

Zwar könnte Amazon seine Filme dann im hauseigenen Kino zeigen, aber welchen Vorteil zöge das Unternehmen daraus? Sollte es darum gehen, endlich mit den Eigenproduktionen auch bei den Oscars erfolgreich zu sein, scheint der Preis deutlich zu hoch.

AMC kommt aktuell auf eine Markkapitalisierung von fast zwei Milliarden Dollar. Dazu kommen Schulden in Höhe von 5,8 Milliarden Dollar. Eine Übernahme wäre also nicht zielführend und teuer noch dazu.

Amazon und AMC sind Konkurrenten. Auf der einen Seite steht ein bombastisch gewachsenes Streaming-Geschäft, auf der anderen eine Old-School-Kinokette. Ergo: Amazon greift nicht zu.

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7