10 Top-Aktien: Kaufen. Halten. Reich werden.
Foto: Börsenmedien AG
29.01.2014 Werner Sperber

Bayer: Besser als viele Euro-Staaten; Börsenwelt Presseschau I

-%
DAX

Die Experten der Platow Börse erinnern an die drei Anleihen im Volumen von insgesamt zwei Milliarden Euro, welche Bayer jüngst begeben hat. Damit soll auch die Übernahme der Firma Algeta finanziert werden, deren Pharmageschäft das von Bayer stärken würde. Bayers Medikamenten-Pipeline wird als durchschnittlich eingeschätzt. Bayer muss für diese Anleihen lediglich Zinssätze von etwa 1,9 und sogar nur 1,1 Prozent bezahlen. Anhand dieser Konditionen lässt sich ableiten, Anleger leihen dem Pharma- und Chemie-Konzern bereitwilliger Geld als so manchem europäischen Staat. Bayer erwirtschaftet schließlich auch Gewinne: Im vergangenen Jahr 2013 dürften es wohl 3,6 Milliarden Euro gewesen sein und im laufenden Jahr sollten es Analystenschätzungen zufolge mit 4,35 Milliarden Euro sogar 21 Prozent mehr werden. Zudem ist das Unternehmen mit einer Eigenkapitalquote von 39 Prozent solide finanziert. Das KGV von 19 für dieses Jahr lässt weiter steigende Notierungen zu. Der Stoppkurs sollte bei 79 Euro gesetzt werden.

Börsenwelt Presseschau (Aus gegebenem Anlass: Der vorhergehende Text ist von der genannten Publikation übernommen sowie üblicherweise sinnwahrend gekürzt und verständlicher formuliert. Anmerkungen der Börsenwelt-Redaktion stehen ausschließlich in Klammern und sind mit dem Vorsatz "Anmerkung der Redaktion" gekennzeichnet. Eine Presseschau gibt Texte anderer Presseorgane wieder, ohne deren Sinn zu verändern. Kollege H. G. hat auf folgendes hingewiesen: Die Bezeichnung "endlos laufender Call-Optionsschein" ist nicht korrekt beziehungsweise irreführend, denn Optionsscheine (im strengen Sinne) haben immer eine Laufzeit. Korrekt müsste es "Turbo-Call-Optionsschein" etc. heißen. Im Sinne der leichteren Lesbarkeit behalten wir jedoch die Formulierung "endlos laufender Call-Optionsschein" bei.)

Die aussichtsreichsten, interessantesten oder innovativsten Anlagetipps der "Börsenwelt" sind – einzig und alleine - im wöchentlich erscheinenden "Börsenwelt Börsenbrief" zu finden.  


205% First Solar/ 280% ProSieben-Call/ 320% Euro-AUD-Call
DIE BESTEN HANDELSCHANCEN der Woche auf den Punkt gebracht
Wöchentlich werten die Börsenwelt-Experten bis zu 400 Empfehlungen der deutschsprachigen Börsen-Elite für Sie aus. Die besten Empfehlungen schaffen es in den Börsenwelt Börsenbrief. Lassen auch Sie ein Netzwerk von Fachleuten für sich arbeiten - und sichern Sie sich die besten Empfehlungen zum absoluten Discount-Preis. Sie erhalten Top-Tipps, die ihrem Namen alle Ehre machen. Zögern Sie nicht und bestellen auch Sie jetzt den Börsenwelt Börsenbrief.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Bayer - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8