AKTIONÄR-Depot: Erste Käufe!
06.03.2020 Andreas Deutsch

Zalando: Crash! Warum eigentlich?

-%
Zalando
Trendthema

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben vor dem Wochenende wegen des Coronavirus das Handtuch geworfen. Nach einer schwachen Eröffnung geben viele Aktien im Tagesverlauf weiter nach. Dazu gehört auch die Aktie von Zalando, obwohl es eine positive Studie über den Onlinemodehändler gibt.

Aneesha Sherman vom US-Analysehaus Bernstein Research hat die die Einstufung für Zalando am Freitag auf „Outperformer“ belassen. Das Kursziel lautet weiterhin auf 52,80 Euro. „Die Nachschubrisiken für den Onlinehändler im Zuge der Coronaviruskrise sind eher begrenzt“, so Sherman.

Dieser Meinung ist auch DER AKTIONÄR. Zalando ist unserer Einschätzung nach eher ein Profiteur von Corona, da etliche Leute die Ansammlung vieler Menschen, zum Beispiel in Kaufhäusern, derzeit meiden und ihre Waren im Internet bestellen. Bei Kleidung ist Zalando als Europas Marktführer die erste Adresse.

Dem Markt scheint dies allerdings aktuell nicht bewusst zu sein: Seit Ende Februar hat die Zalando-Aktie 25 Prozent eingebüßt. Nun droht ein zeitnaher Test der bedeutenden Unterstützung im Bereich 35 Euro.

Zalando (WKN: ZAL111)

Krisen wie die jetzige sind immer Chancen, bei hochinnovativen Unternehmen wie Zalando günstig zuzugreifen. Doch derzeit sieht es noch nicht danach aus, dass bald wieder Normalität einkehrt am Markt. Dafür sitzt der Corona-Schock offensichtlich zu tief. Stopp des AKTIONÄR für Zalando: 34 Euro.