15.01.2020 Markus Bußler

Yamana Gold: Stark! Ein Fingerzeig in Richtung Barrick und Newmont?

-%
Yamana Gold
Trendthema

Der Goldproduzent Yamana Gold hat als einer der ersten der großen Goldproduzenten heute Zahlen vorgelegt. Und die können sich sehen lassen: Der Konzern übertraf sowohl bei der Gold- als auch bei der Silberproduktion die selbst gesteckten Ziele. Im vierten Quartal erzielte Yamana eine Goldproduktion von 221.595 Unzen Gold und eine Silberproduktion von 2,97 Millionen Unzen Silber.

Im abgelaufenen Jahr konnte Yamana Gold insgesamt 1,02 Millionen Unzen Goldäquivalent produzieren – dabei waren 900.339 Unzen Gold und 10,6 Millionen Unzen Silber. Besonders herausragend war die Produktion dabei auf der Jacobina-Mine. Die Produktion lag hier Dank eines starken vierten Quartals (41.774 Unzen Gold) mit insgesamt 159.499 Unzen deutlich über der bereits angehobenen Prognose von 152.000 Unzen. Und noch eine Mine sticht ins Auge: Minera Florida. Die Mine hat im vierten Quartal 20.080 Unzen Gold produziert – alleine im Dezember waren es 8.200 Unzen. Der Konzern sieht dies als Zeichen dafür, dass Minera Florida im kommenden Jahr deutlich besser performen könnte als noch in den vergangenen zwei Jahren.

Yamana Gold (WKN: 357818)

Insgesamt sind das starke Produktionszahlen von Yamana Gold. Die Finanzzahlen werden erst am 13. Februar veröffentlicht. In den kommenden Tagen wartet der Markt gespannt auf die Schwergewichte Barrick Gold und Newmont Goldcorp. Deren Zahlen dürften richtungsweisend für den Sektor werden. Yamana hat einen guten Auftakt geliefert. Doch für die Minenindices sind natürlich die beiden größten Goldproduzenten und deren Performance entscheidender. Aktuell gewinnt die Yamana-Aktie in Nordamerika nach den Zahlen rund zwei Prozent an Wert. Barrick Gold und Newmont Goldcorp handeln in etwa 0,5 Prozent über Vortagsschluss. Charttechnisch sieht vor allem die Newmont-Aktie stark aus. Ein Ausbruch über das 52-Wochen-Hoch bei 43,75 Dollar würde die Bullen wieder ins Spiel bringen.