++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
19.06.2016 Thomas Bergmann

Woche der Wahrheit - DAX im Zeichen des EU-Referendums

-%
DAX

Das Warten der -anleger hat bald ein Ende: Am Donnerstag fällen die Briten die Jahrhundert-Entscheidung über einen Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union, dem sogenannten Brexit. Man muss kein Prophet sein, um einen volatilen Handel im Vorfeld des Referendums vorherzusagen.

Alle anderen Themen dürften in der neuen Woche in den Hintergrund rücken. Stattdessen werden immer neue Wasserstandsmeldungen aus den Marktforschungsinstituten für einen Ausschlag der Kurse in die eine oder andere Richtung sorgen. Mit Sicherheit wird die Verunsicherung unter den Anlegern hoch sein.

Ifo-Index aus Deutschland

Als Nebenerscheinungen stehen am Montag die deutschen Erzeugerpreise für Mai und am Dienstag der ZEW-Index für Juni auf der Agenda. Am Donnerstag folgen der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe und am Freitag der Ifo-Index, jeweils für Juni.

Aus den USA sind am Mittwoch unter anderem die Verkäufe gebrauchter Häuser für Mai und am  Donnerstag der Markit-Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe im Juni sowie die Verkäufe neuer Häuser im Mai zu erwarten. Am Freitag werden die Aufträge für langlebige Wirtschaftsgüter für Mai und die endgültigen Daten zu dem von der Universität Michigan ermittelten Konsumklima für Juni bekanntgegeben.

Offenes Rennen

Letztendlich wird sich in der neuen Woche alles um den möglichen Brexit drehen. Im Moment schaut alles nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen aus. Anleger, die auf Nummer sicher gehen wollen, beobachten das Geschehen von der Seitenlinie aus. Trades mit Hebelzertifikaten sind nichts anderes als Wetten.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0