12.05.2017 Thomas Bergmann

Was kann den DAX noch stoppen?

-%
DAX

Die US-Börsen haben am Donnerstag im Minus geschlossen und auch in Asien geht es vielerorts nach unten. Dennoch muss den Anlegern hierzulande nicht Angst und Bange werden. Der DAX notiert vorbörslich oberhalb von 12.700 Punkten und damit in Schlagdistanz zum Allzeithoch.

Schwache US-Quartalszahlen

Auf die Stimmung drückte am Vorabend das Zahlenwerk der Kaufhauskette Macy's. Der Konzern konnte die ohnehin niedrigen Erwartungen nicht erfüllen; der Aktienkurs brach um 17 Prozent ein. Zunächst ließen sich die Anleger an der Wall Street davon beeindrucken, doch am Ende schaffte es der Dow beinahe noch ins Plus.

Vor diesem Hintergrund ist am deutschen Aktienmarkt nicht mit einem Einbruch zu rechnen. Frische Impulse könnten von der Unternehmensseite kommen, denn Allianz und ThyssenKrupp haben gute Zahlen vorgelegt beziehungsweise den Ausblick erhöht.

Wer der Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt ist und den Turbo-Optionsschein mit der WKN DGK7FA im Depot hat, kann beruhigt auf die Handelseröffnung schauen. Der Stoppkurs für den Schein wurde in der Zwischenzeit auf Einstand (10,55 Euro) nachgezogen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0