Bullenstark investieren
17.03.2021 Carsten Kaletta

Walt Disney: In kleinen (Öffnungs-) Schritten Richtung neues Allzeithoch

-%
Walt Disney

Bei Walt Disney ist der Optimismus zurückgekehrt. Die Aussichten, dass in den USA – dank des hohen Impf-Tempos – bereits im Sommer wieder eine Art Normalität eintreten könnte, haben die Aktie angeschoben. Nachdem jüngst in Florida die Freizeit-und Themenparks sowie Hollywood-Studios wieder geöffnet wurden, kommen heute positive (Öffnungs-)News aus Kalifornien. Die Aktie notiert im Plus und liegt knapp unter ihrem Allzeithoch.

Konkret werden die beiden kalifornischen Disney-Themenparks am 30. April wieder öffnen, sagte CEO Bob Chapek am Mittwoch gegenüber CNBC.

"Wir haben den Enthusiasmus gesehen, die Sehnsucht der Menschen, in unsere Parks auf der ganzen Welt zurückzukehren", sagte Chapek .

"Ich denke, je mehr Menschen sich impfen lassen, desto mehr Vertrauen haben sie, dass Reisen wieder möglich sind", fügte er hinzu. "Die Verbraucher vertrauen darauf, dass Disney das Richtige tut, und wir haben sicherlich bewiesen, dass wir verantwortungsbewusst öffnen können, ob es nun Temperaturkontrollen, Masken oder verbesserte Hygiene-Konzepte rund um die Parks sind."

Disney's Grand Californian Hotel and Spa wird bereits am 29. April mit begrenzter Kapazität wiedereröffnet. Weitere in Kalifornien ansässige Hotels von Walt Disney sollen zeitnah folgen.

Alle Themenparks im „Golden State“ waren im vergangenen Jahr coronabedingt geschlossen. Während die Richtlinien in anderen Bundesstaaten, wie zum Beispiel Florida, den Parks erlaubten, mit begrenzter Kapazität wieder zu öffnen, haben die kalifornischen Regeln große und kleine Freizeitparks geschlossen gehalten.

Neue Richtlinien erlauben es den Vergnügungsparks jedoch, ab dem 1. April mit einer Kapazität von 15 bis 35 Prozent zu operieren. Chapek sagte, dass die beiden Parks zu Beginn mit einer Kapazität von etwa 15 Prozent starten werden.


Walt Disney (WKN: 855686)

Die Menschen sehnen sich nach der langen Pandemie-Zeit besonders stark nach Freizeit, Spaß und Reisen – von dieser aufgestauten Nachfrage sollte gerade Walt Disney profitieren. Nicht nur die aktuell kleinen Öffnungen sind positiv zu bewerten, auch die mittelfristige Perspektive stimmt: So könnte in den USA aufgrund des hohen Impf-Tempos bereits im Sommer die viel zitierte Herden-Immunität erreicht sein – und damit Walt Disney wieder mit einem Auslastungsgrad von (nahe) 100 Prozent operieren. Die Aktie, die auf der Empfehlungsliste des AKTIONÄR steht und knapp unter ihrem Rekordhoch notiert, ist ein klarer Kauf.