13.12.2017 Andreas Deutsch

Walt Disney: Countdown läuft

-%
DAX

Der US-Kabelanbieter Comcast nimmt Abstand von seinem Werben um die Film- und Seriensparten von Twenty-First Century Fox. Das erhöht Disneys Chancen enorm. Die Aktie ist reif für die große Aufholjagd.

Erhält Disney bereits morgen den Zuschlag für die wertvollen Assets? Medienberichten zufolge könnte der Kauf der Bereiche ganz schnell über die Bühne gehen. Wie der Sender CNBC meldet, sei geplant, dass Disney Firmenteile im Wert von über 60 Milliarden Dollar übernimmt. Disney und Fox wollten sich nicht dazu äußern.

Die Fox-Assets würden perfekt zu Disney passen. Fox verfügt über eine riesige Datenbank mit Filmen und Serien, unter anderem X-Men, Fargo und Simpsons. Disney startet 2018 einen eigenen Streaming-Sender. Zusammen mit dem Fox-Content hat Disney gute Chancen, Netflix das Leben schwer zu machen.

200 Millionen Dollar

Disney bietet derzeit nicht nur wegen Fox Kursfantasie, auch in den Kinos läuft es dieses Jahr wieder einmal ganz stark für den Konzern. Nach dem Erfolg von „Coco“ steht nun der neue „Star Wars“ in den Startlöchern. Die Kritiker sind begeistert von dem Film. Sie erwarten für das Startwochenende Einnahmen von knapp 200 Millionen Dollar. Damit hätte der Streifen die Produktionskosten bereits wieder eingespielt.

Bereit für die Aufholjagd

Zudem wäre ein Disney ein Top-Profiteur von Trumps Steuerreform. Schätzungen zufolge stiege der Nettogewinn um zwei Milliarden Dollar pro Jahr, das KGV sänke auf 14. Damit wäre die Aktie sowohl im historischen als auch im Vergleich zur Peer-group ein Schnäppchen. DER AKTIONÄR bleibt bullish.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0