10.07.2014 Jochen Kauper

VW-Aktie unter Druck – was tun?

-%
Volkswagen
Trendthema

Die Volkswagen-Aktie stand in den letzten Tagen auf den Verkaufslisten der Anleger ganz oben. Dadurch fiel das Papier wieder in die Nähe der unteren Begrenzung des Seitwärtstrendkanals zurück. Grund für den Abverkauf: Den Anlegern gefielen die letzten Absatzzahlen aus China ganz und gar nicht. Zwar hat VW zur Jahreshälfte erstmals mehr als drei Millionen Neuwagen seiner Kernmarke VW Pkw an den Kunden gebracht, dennoch fielen die Zuwächse zum ersten Mal in diesem Jahr schlechter als der Markt aus.

Positive Studie

In der Zwischenzeit werden die Analysten nicht müde, weiter für die VW-Aktie zu trommeln. Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Vorzugsaktien von Volkswagen nach Absatzzahlen in China und vor einem Investorentag mit einem Kursziel von 201 Euro versehen.

Halten

Es bleibt dabei: Die VW-Aktie ist weiterhin in der Seitwärtsrange zwischen 178 Euro und 205 Euro gefangen. Es benötigt positive Impulse, damit das Papier über das alte Hoch klettert und neues Kurspotenzial frei gesetzt wird. Derzeit ist es jedoch fraglich, woher der positive Kick kommen soll. In China läuft es derzeit holprig, in den USA sinken die Absätze seit Monaten. Lediglich Europa erholt sich. Kurzum, die VW-Aktie ist derzeit lediglich eine Halteposition.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4